Badezimmer mit Dachschräge einrichten

In Badezimmer

Dachwohnungen liegen im Trend, denn das Leben mit schrägen Wänden symbolisiert Individualität und weite, oft unverbaute Ausblicke haben ihren ganz eigenen Reiz. Die Wohnungsnot in deutschen Großstädten führt zudem dazu, dass viele Immobilienbesitzer erst jetzt das Dachgeschoss zu Wohnfläche ausbauen.

Knifflig aber ist die Einrichtung, weil Dachschrägen Standardlösungen normalerweise nicht oder nur eingeschränkt zulassen. Deutlich zeigt sich diese Herausforderung auch im Badezimmer. Spätestens dann, wenn die Renovierung oder die Ersteinrichtung des Badezimmers in einer Dachwohnung ansteht,  ist intelligente Planung gefragt, um den Platz optimal auszunutzen und das Bad zu einem Wohlfühlplatz zu machen.

Bad mit Dachschräge: Exakte Vorarbeit garantiert Erfolg beim Einrichten

Schon bei ganz normalen Wohnungen gelten für das Badezimmer aus Sicht von Architekten Sonderregeln. So müssen beispielsweise die Materialien für die Innenausstattung für feuchtes Raumklima geeignet sein. Vorhandene Rohrleitungen bestimmen häufig die Stellen, an denen Dusche, Waschbecken, Toilette und eventuelle Badewanne überhaupt installiert werden können. In Altbauten spielt die Statik eine wichtige Rolle, denn kleine Whirlpools kommen gefüllt schnell auf ein Gewicht von mehreren Hundert Kilogramm. All diese Faktoren gelten natürlich auch für das Badezimmer mit Dachschrägen.

Bei der Wärmedämmung unbedingt darauf achten, dass die verwendeten Materialien für Feuchträume zugelassen sind, um Schimmelbildung zu vermeiden. In die Schrägen eingebaute Dachfenster liefern nicht nur angenehmes Tageslicht, sondern ermöglichen das gründliche Lüften. Bei einem größeren Projekt lohnt es sich zu prüfen, ob die vorhandenen Schmutzwasseranschlüsse nicht doch von anderer Stelle genutzt werden können, indem man etwa die Dusche auf ein kleines Podest stellt und so das für den Abwasserabfluss notwendige Gefälle erreicht. Mit diesen Informationen wird ein Grundriss erstellt, auf dem das Bad mit Dachschrägen dann langsam Gestalt annimmt.

Grundsätzlich gibt es im Bad drei Stellen, die besonders oft genutzt werden und wo man sich deshalb auf keinen Fall den Kopf an der Dachschräge stoßen möchte: Dusche, Waschbecken und Toilette.

Grundsätzlich gibt es im Bad drei Stellen, die besonders oft genutzt werden und wo man sich deshalb auf keinen Fall den Kopf an der Dachschräge stoßen möchte: Dusche, Waschbecken und Toilette.(#01)

Genaues Planen hilft, um den Platz beim Bad in der Dachwohnung auszunutzen

Grundsätzlich gibt es im Bad drei Stellen, die besonders oft genutzt werden und wo man sich deshalb auf keinen Fall den Kopf an der Dachschräge stoßen möchte: Dusche, Waschbecken und Toilette. Als Faustregel gilt hier eine Mindesthöhe der Decke von zwei Metern, besser etwa mehr. Die eventuelle Badewanne, in der nicht stehend geduscht wird, kann hingegen ihren Platz auch unter den Schrägen finden. Selbst wenn das Dachgeschoss großzügig hoch ausgebaut wurde, mangelt es wegen der Dachschrägen an geraden Wänden.

Oft gibt es aber zumindest sogenannte Kniestöcke (Drempel), also den Teil der Außenwand, der gerade verläuft und auf dem die Dachkonstruktion aufliegt. Diese Kniestöcke haben ihren Namen deshalb, weil sie üblicherweise kniehoch sind. Je nach konkreter Situation kann ein Kniestock guter Platz für das WC sein. Für die Dusche wird im Bad mit Dachschrägen normalerweise die Stelle mit der größten Deckenhöhe reserviert. Das Waschbecken gehört an eine gerade Wand, denn es wird auf einer Höhe von etwa 80 Zentimetern mit darüber liegendem Spiegel installiert.

Falls im für das Bad bestimmten Zimmer unter dem Dach gar keine gerade Wand vorhanden ist, besteht vielleicht die Möglichkeit, eine Trenn- oder Installationswand einzubauen. Die Schrägen eignen sich bestens für Stauraum und Ausrüstung wie Waschmaschine und Trockner. Auf dem Grundriss wird nun klar, welche Badelemente wo ihren Platz finden.

Für das Bad mit Dachschrägen bedeutet dies konkret, gar nicht erst zu versuchen, mit Notlösungen zu hantieren.

Für das Bad mit Dachschrägen bedeutet dies konkret, gar nicht erst zu versuchen, mit Notlösungen zu hantieren. (#02)

Nicht am falschen Ende sparen: Dachschrägen erfordern oft Speziallösungen für das Bad

Statistisch betrachtet werden deutsche Badezimmer nur rund alle 20 Jahre renoviert. Daraus ergibt sich, bei der Renovierung oder Erstausstattung besonderen Wert auf nachhaltige Lösungen zu legen. Für das Bad mit Dachschrägen bedeutet dies konkret, gar nicht erst zu versuchen, mit Notlösungen zu hantieren. Die ungewöhnliche Raumstation erfordert häufig genau zugeschnittene Einrichtungselemente oder zumindest speziell für Dachwohnungen konzipierte Duschen und Toiletten.

Die großen Markenhersteller haben dies erkannt und bieten entsprechende Produktvarianten wie Eckwaschbecken und im Halbkreis geschnittene Duschwannen an. Solche Ware mag zwar bei der Anschaffung etwas teurer sein als die Optionen für ein Standardbad, doch Funktionalität und optimale Nutzung des vorhandenen Platzes zahlen sich im Lauf der Jahre sicher aus.

Ob exakt zugeschnittene Spiegel oder an die Schrägen angepasste Einbauschränke für Handtücher und mehr – überall dort, wo die Dachschrägen das Bad besonders machen, lohnt es sich, über individuelle angefertigte Lösungen nachzudenken. Wer heutzutage sein Bad grundlegend erneuert oder zum ersten Mal einrichtet, sollte in Zeiten des Internets zudem in Betracht ziehen, auch dieses Zimmer für das Smart Home vorzubereiten. Dazu gehören Details wie die fernsteuerbare Heizung und Fenster, die sich auf Knopfdruck verdunkeln lassen, um im Sommer in Abwesenheit ein Aufheizen des Dachraums zu verhindern.

Neben dem Renovierungsstau bemängeln die Deutschen in Sachen Badezimmer die zu geringe Größe am häufigsten. (#03)

Neben dem Renovierungsstau bemängeln die Deutschen in Sachen Badezimmer die zu geringe Größe am häufigsten. (#03)

Mit optischen Tricks beim Bad unter dem Dach großzügiges Raumgefühl erzielen

Neben dem Renovierungsstau bemängeln die Deutschen in Sachen Badezimmer die zu geringe Größe am häufigsten. Aus den vorhandenen Quadratmetern lässt sich aber nicht nur durch clevere Planung das Optimum herausholen, sondern auch Farben und Licht helfen, kleine Räume optisch größer erscheinen zu lassen. Helle Farben von Weiß bis Beige geben in luftiges Gefühl, dunkle Farben wirken zwar gemütlicher, aber unter Umständen beengend. Am hellsten gestrichen werden sollte immer die Decke. Wenn Farbakzente gewünscht sind, bieten sich dafür die Kniestöcke an. Je kleiner das Bad ist, desto weniger mit Farben experimentieren. Weißtöne sind im Bad auch deshalb der Klassiker, weil sie Sauberkeit und Hygiene verkörpern.

Mit geschickt gesetzten Lichtakzenten, die etwa die Schrägen nach oben hin betonen, wird das Bad augenscheinlich größer. Ein bewährtes Hilfsmittel, um das Badezimmer optisch zu erweitern, sind Spiegelflächen. Solche im Grunde einfachen Tricks lenken das Auge bewusst und geben ihm den Eindruck, mehr Raum zu sehen als in Wirklichkeit vorhanden ist. Da die Dachschrägen ohnehin Abwechslung bieten, wird dem Auge sowieso nicht langweilig.

Mehr als 40 Minuten täglich hält sich der durchschnittliche Bundesbürger im Badezimmer auf und diese Zeit sollte positiv belegt sein. (#04)

Mehr als 40 Minuten täglich hält sich der durchschnittliche Bundesbürger im Badezimmer auf und diese Zeit sollte positiv belegt sein. (#04)

Durch Dekoration Atmosphäre im Bad mit Dachschrägen kreieren

Mehr als 40 Minuten täglich hält sich der durchschnittliche Bundesbürger im Badezimmer auf und diese Zeit sollte positiv belegt sein. Es sind Dekoration und individuelle Einrichtungsdetails, die eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Manche wünschen sich Lautsprecher für Musik oder einen Fernseher im Bad, andere erfreuen sich an natürlichen Pflanzen oder Kunstgegenständen. Erneut hat das Bad mit Dachschrägen unter diesen Aspekten seine positiven und negativen Besonderheiten: Weil plane Wände Mangelware sind, lassen sich nur selten Bilder aufhängen. Aber ein schöner Stellplatz für eine Skulptur wird sich finden lassen.

Das natürliche Licht plus Dachschrägen schreit geradezu nach Hängepflanzen wie Efeu, doch auch Palmen fühlen sich im feuchten Raumklima wohl. Orchideen heben sich von weißen Wandflächen inspirierend ab. Sparsam eingesetzte bunte Fliesen erzeugen schnell das Gefühl von Orient und Therme. Beim Einbau von Unterhaltungselektronik genügend Abstand zum Spritzwasser einkalkulieren, damit das Risiko von Schäden minimiert wird. Schon das Aufhängen von bunten Handtüchern beeinflusst die Atmosphäre und erlaubt ist, was gefällt – mit ein wenig Dekoration wird aus dem unpersönlichen weißen Bad ein Zimmer, in dem sich Persönlichkeit widerspiegelt.

Die Kosten, die durch das sorgfältige Einrichten des mit Dachschrägen vordefinierten Badezimmers entstehen, sind selbstverständlich nicht zu vernachlässigen. (#05)

Die Kosten, die durch das sorgfältige Einrichten des mit Dachschrägen vordefinierten Badezimmers entstehen, sind selbstverständlich nicht zu vernachlässigen. (#05)

Wertgewinn beim Einrichten des Dachbadezimmers nicht vergessen

Die Kosten, die durch das sorgfältige Einrichten des mit Dachschrägen vordefinierten Badezimmers entstehen, sind selbstverständlich nicht zu vernachlässigen. Und zugegeben: Die hier aufgeführten Ratschläge führen normalerweise zu Mehrkosten im Vergleich zu Lösungen, bei denen versucht wird, die besonderen Raumbedingungen zu ignorieren und sich mit Standards zu behelfen. Doch es gilt auch: Ein modernes, ansprechendes Badezimmer ist ein wirklich gutes Argument für Immobilienbesitzer bei der Vermietung oder Weiterverkauf ihrer Dachwohnung.

Schließlich lässt sich beim Badezimmer für diejenigen, welche die Wohnung beziehen, weit weniger verändern als in den anderen Räumen. Deshalb wird sich das eingesetzte Budget spätestens mittelfristig zurückzahlen. Bei größeren Maßnahmen wie dem Einbau von Dachfenstern, der neuen Wärmedämmung oder dem Umlegen von Wasserrohren und Elektroinstallation gibt es vielleicht sogar Chancen, staatliche Förderung zu erhalten. Wer das Bad mit Dachschrägen selbst nutzt, ob als Besitzer oder Mieter, wird ohnehin Nutzwert und Renovierungskosten miteinander in Relation setzen. Übrigens sind manche Sonderanfertigungen preiswerter als gedacht.

Die Prämisse beim Badezimmer mit Dachschrägen bleibt: Eingerichtet wird für einen Zeitraum von vielen Jahren – umso wichtiger ist es, passgenaue Lösungen für den konkreten Raum anzustreben.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: _PlusONE   -#01: Robert Kneschke -#02: creativemarc  -#03: _ ImageFlow-#04: Zdenek Venclik  -#05: Photographee.eu

Rebecca LiebigBadezimmer mit Dachschräge einrichten

Leave a Comment