Badezimmer: 10 Ideen mit Bildern

0

Das Bad ist nicht nur der Raum im Haus, der der Körperpflege dient. Moderne Bäder sind Wellnessoasen – und so sollen sie auch aussehen! Längst ist der Trend vergessen, bei dem ein Badezimmer aus Badewanne, Dusche, Waschbecken und Toilette bestand – alles nüchtern und zweckmäßig gestaltet, keine Designelemente oder individuelle Dekorationsobjekte. Wir zeigen, wie schön ein Badezimmer wirklich sein kann. Lassen Sie sich inspirieren!

1. Badezimmer spartanisch und zweckmäßig einrichten

Ein Bild wie dieses ist oft in Einrichtungskatalogen oder bei Angeboten der Badezimmermöbel-Hersteller zu finden. Doch es gibt sie tatsächlich, diese spartanisch eingerichteten Bäder, die auf jeden Schnörkel verzichten. Dank der Fußbodenheizung braucht niemand einen Badteppich – die gewählten Wandfarben Gelb und Weiß können für sich wirken. Nicht trübt oder stört den Blick, wenn Sie hier in der Badewanne liegen und durch die großen Fenster nach draußen schauen. Ideen wie diese lassen sich abwandeln und mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten verändern. Dem Raum fehlt ein wenig Leben, das allerdings durch das tägliche Benutzen ganz von allein kommt. Wichtig ist dann nur, dass die individuelle Note nicht gleichbedeutend mit Chaos ist, denn in dem Fall würde das Bad kaum noch wirken. Die klaren Linien und großen Formen sorgen dafür, dass dieses Design auch in einem kleinen Raum gut wirken kann und diesen sogar optisch vergrößert.

 

Häufig sind derzeit Bilder von Wohnräumen zu sehen, in denen auf die Steinoptik auf der einen Seite, auf der anderen Seite auf Weiß und Grau als vorherrschende Farben gesetzt wird. (#01)

Häufig sind derzeit Bilder von Wohnräumen zu sehen, in denen auf die Steinoptik auf der einen Seite, auf der anderen Seite auf Weiß und Grau als vorherrschende Farben gesetzt wird.  Auch im Badezimmer ist diese Farbkombnation ein Hingucker.(#01)

2. Modernes und gemütliches Badezimmer in Grau und Weiß

Häufig sind derzeit Bilder von Wohnräumen zu sehen, in denen auf die Steinoptik auf der einen Seite, auf der anderen Seite auf Weiß und Grau als vorherrschende Farben gesetzt wird. Das hier gezeigte Bad könnte eher nüchtern und kalt wirken – doch der dicke Badteppich sorgt für eine gemütlichere Optik. Die grüne Pflanze bewirkt den Eindruck des Lebens hier, damit ist die Gestaltung als das erkennbar, was sie ist: nüchtern und individuell, modern und dennoch zeitlos, praktisch und großzügig. In jedem Fall ist dies ein Badezimmer zum Wohlfühlen und kann auch von zwei Personen gleichzeitig benutzt werden.

Für zusätzliche Wärme sorgt der Fußboden in Holzoptik, der sicherlich mit einer Fußbodenheizung unterlegt ist und so dafür sorgt, dass das Bad der schönste Ort im ganzen Haus werden dürfte. Die runde Form der Badewanne stellt hier übrigens einen bewussten Stilbruch zu den ansonsten durchgängig verwendeten eckigen Formen dar.

 

Dieses Bad auf dem Bild besticht durch sein mediterranes Flair. Die Farbgebung in Weiß und einem hellen Terrakotta-Ton wirkt gemütlich, das Schilfgras im großen Topf bewirkt einen angenehmen und warm wirkenden Kontrast zu den übrigen Farben. (#02)

Dieses Badzimmer auf dem Bild besticht durch sein mediterranes Flair. Die Farbgebung in Weiß und einem hellen Terrakotta-Ton wirkt gemütlich, das Schilfgras im großen Topf bewirkt einen angenehmen und warm wirkenden Kontrast zu den übrigen Farben. (#02)

3. Badezimmer mit mediterranem Flair

Dieses Bad auf dem Bild besticht durch sein mediterranes Flair. Die Farbgebung in Weiß und einem hellen Terrakotta-Ton wirkt gemütlich, das Schilfgras im großen Topf bewirkt einen angenehmen und warm wirkenden Kontrast zu den übrigen Farben. Badewanne, Waschbeckenunterschrank und Wäschebox sind im gleichen Stil verkleidet. Nichts sticht hier heraus oder fällt aus dem Rahmen. Dennoch wirkt dieses Bad alles andere als langweilig. Bilder wie dieses lassen vielmehr den Wunsch aufkommen, eine tolle Musik laut aufzudrehen, sich ein Schaumbad einzulassen und den Tag gemütlich in der Wanne liegend ausklingen zu lassen.

Die eingezogene Zwischenwand teilt den Raum und sorgt dafür, dass die Bereiche des Badezimmers optisch geteilt sind. Hinter der Wand scheint die Tür zu liegen, möglich ist auch ein bodentiefes Fenster, welches hier für Licht sorgt. Letzteres hätte einen gewissen Charme, denn so könnte der Badnutzer gemütlich in der Wanne liegen und dabei nach draußen sehen.

Wer sich für ein modernes Badezimmer begeistern kann und dieses gern mit dem Partner nutzen möchte, wird von diesem Bild begeistert sein. (#03)

Wer sich für ein modernes Badezimmer begeistern kann und dieses gern mit dem Partner nutzen möchte, wird von diesem Bild begeistert sein. (#03)

4. Hochmodernes Badezimmer für zwei

Wer sich für ein modernes Badezimmer begeistern kann und dieses gern mit dem Partner nutzen möchte, wird von diesem Bild begeistert sein. Dabei zeigt sich auch, dass selbst in kleinen Zimmern viel Platz sein kann: Die Badewanne füllt den Raum von einer Wand zur anderen aus. Dennoch lassen sich zwei Duschen in diesem separaten Dusch- und Wannenbereich des Badezimmers unterbringen. Dafür wurde einfach auf eine Duschwanne verzichtet, die Duschen sind ebenerdig und besitzen keinen separaten Einstieg. Dieser Bereich ist mit Glas vom vorderen Badbereich getrennt, wo sich Toilette und Waschbecken befinden.

Wer nach Tipps für Mini-Bäder sucht, kann sicherlich die eine oder andere Idee hier entnehmen. Lediglich die doch recht dunkle Gestaltung in Grau ist nicht jedermanns Sache. Dabei können natürlich auch andere Farben verwendet werden, wenn eine derartige Gestaltung infrage kommt. Mit ein wenig Farbe peppen Sie den Raum auf und geben ihm eine individuelle Note.

 

Durch das geschickte Zusammenspiel der Farben Blau und Weiß zeigt sich der Raum freundlich und einladend. Dunkle Accessoires und Pflanzen als Kontrast bringen Leben und Abwechslung ins Bad – neue Ideen sind aber immer willkommen und runden das Zimmer optisch ab! (#04)

Durch das geschickte Zusammenspiel der Farben Blau und Weiß zeigt sich dieses Badezimmer freundlich und einladend. Dunkle Accessoires und Pflanzen als Kontrast bringen Leben und Abwechslung ins Bad – neue Ideen sind aber immer willkommen und runden das Zimmer optisch ab! (#04)

5. Modernes und dennoch antikes Badezimmer

Einen Wohlfühlraum wie diesen wünscht sich wohl so mancher Hausbesitzer. Das auf dem Bild gezeigte Bad bietet tolle Anregungen und Ideen, wie ein Badezimmer hell und freundlich gestaltet werden kann und wie bei Verwendung modernster Ausstattungsgegenstände dennoch ein antiker Eindruck entstehen kann. Der Fußboden wirkt wie eine Mischung aus verspielt und früheren Zeiten entnommen.

Die Kombination der runden mit eckigen Formen wurde konsequent durchgehalten: abgerundete Ecken an Wanne und Waschbecken, runder Knauf von Tür und Spielschrank, runder Lampenschirm in Kombination mit dem Steinmuster der Wand, dem eckigen Fenster und den geraden Linien der Holzvertäfelung an den Wänden. All das wirkt wie aus früherer Zeit und wurde liebevoll derart aufbereitet und restauriert. Durch das geschickte Zusammenspiel der Farben Blau und Weiß zeigt sich der Raum freundlich und einladend. Dunkle Accessoires und Pflanzen als Kontrast bringen Leben und Abwechslung ins Bad – neue Ideen sind aber immer willkommen und runden das Zimmer optisch ab!

 

Durch die Verwendung des Marmors wird ein antiker Eindruck erzeugt, der nicht durch eine moderne Armatur zerstört werden sollte. Im Sanitärbedarf finden sich aber zahlreiche Angebote für Wasserhähne, die wie aus früheren Zeiten anmuten. (#05)

Durch die Verwendung des Marmors wird  in diesem Badezimmer ein antiker Eindruck erzeugt, der nicht durch eine moderne Armatur zerstört werden sollte. Im Sanitärbedarf finden sich aber zahlreiche Angebote für Wasserhähne, die wie aus früheren Zeiten anmuten. (#05)

6. Badezimmer edel und freundlich gestalten

Solche Bilder sehen Liebhaber von Marmor gern: Weißer Marmor in Kombination mit Keramik (bzw. Acryl bei der Badewanne) und silbernen Armaturen erzeugen einen edlen Eindruck, ohne abgehoben oder übertrieben zu wirken. Die Farbgebung wirkt sehr freundlich und zaubert auch an trüben Tagen im Herbst ein Lächeln auf die Lippen der Badnutzer. Ideen zur Individualisierung sind hier gefragt, wobei diese nicht noch zusätzlich eine warme Optik erzeugen müssen, sondern einfach nur dekorativ sein dürfen. Vielleicht eine grüne Pflanze? Bunte Zahnputzbecher? Ein kleiner Badteppich? Weniger Gestaltungsfreiraum sollte bei der Wahl der Armaturen genutzt werden. Durch die Verwendung des Marmors wird ein antiker Eindruck erzeugt, der nicht durch eine moderne Armatur zerstört werden sollte. Im Sanitärbedarf finden sich aber zahlreiche Angebote für Wasserhähne, die wie aus früheren Zeiten anmuten.

 

Dies hier ist ein Bad für die ganze Familie, die sich einfach nur wohlfühlen möchte. (#06)

Dies hier ist ein Badezimmer für die ganze Familie, die sich einfach nur wohlfühlen möchte. (#06)

7. Badezimmer für Familien mit Kindern

Bilder wie dieses zeigen deutlich, dass Badezimmer für Familien mit Kindern keineswegs wie aus dem Kindergarten entnommen sein müssen. Diese Mischung aus „erwachsener“ Gestaltung und kindlichem Design wird allen Altersgruppen gerecht und lässt sich Mama und Papa ebenso wohlfühlen, wie die Kinder zum Zuge kommen. Hell und freundlich gestaltet, präsentiert sich dieser Badezimmerraum in einer angenehmen Farbkombination von Weiß, Gelb und Orange, wobei das Holzdekor der Waschbeckenunterschränke noch wohnlicher und wärmer wirkt. Zudem erzeugt dieses Holzdekor einen hochwertigen Eindruck.

Der Dusch- und Wannenbereich (im Spiegel erkennbar) wurde mit bunten Blumen gestaltet – diese sind natürlich ebenfalls nicht altersgebunden und gefallen Kindern und Eltern gleichermaßen. Durch die Lichtleiste fällt Tageslicht in den Raum, damit fühlen sich die Hausbewohner zu jeder Tageszeit hier wohl – kein Vergleich mit den teilweise dunklen Badezimmern, die in vielen Wohnungen vorherrschen und ein wenig an eine Abstellkammer erinnern. Dies hier ist ein Bad für die ganze Familie, die sich einfach nur wohlfühlen möchte.

 

Solche Bilder sind selten: Kein Stilbruch findet sich darauf, alles ist in einer Form gehalten. Hier herrschen die Rechtecke vor und die blauen Fliesen und Mosaike sind ebenso rechteckig wie die Wanne oder die Badschränke.

Die verschiedenen Brauntöne, das Weiß und das Olivgrün geben dem Badezimmer  eine moderne Note und lassen den Kontrast zur weißen Wanne und zu den Waschbecken nur umso stärker hervortreten.(#07)

8. Schmale Badezimmer werden zu großen Räumen

In vielen Häusern oder Wohnungen sind Ideen gefragt, wie „das bisschen Badezimmer“ zu einer Wohlfühloase werden kann, die den Eindruck von Platz, Offenheit und Raum zum Entspannen erwecken kann. Wer sich dieses Bild hier anschaut, kann die Inspiration nutzen und darauf aufbauend eigene Ideen entwickeln. Die Streifen an den Wänden wirken, als würden sie den Blick nach hinten führen, wo sich ganz am Ende des Raumes die große Eckbadewanne unter dem Fenster befindet. Die langen Griffe des Waschbeckenunterschranks, die ebenfalls in die Richtung wie die Streifen zeigen, unterstützen den Eindruck noch: Hier wartet am Ende eines langen Raumes eine warme Badewanne, in der sich der Stress des Alltags einfach wegbaden lässt.

Die verschiedenen Brauntöne, das Weiß und das Olivgrün geben dem Raum eine moderne Note und lassen den Kontrast zur weißen Wanne und zu den Waschbecken nur umso stärker hervortreten. Silberne Armaturen runden den modernen Eindruck ab und passen sich optisch hervorragend in die Gestaltung ein.

Die Farbgebung mit Blau und Weiß gibt dem Badezimmer ein maritimes Flair. Die quer gesetzten Wandfliesen geben dem Raum ein wenig optische Breite, die ihm wirklich guttut, denn hier handelt es sich wieder einmal um das typische Bild eines kleinen Bades.

Die Farbgebung mit Blau und Weiß gibt dem Badezimmer ein maritimes Flair. Die quer gesetzten Wandfliesen geben dem Raum ein wenig optische Breite, die ihm wirklich guttut, denn hier handelt es sich wieder einmal um das typische Bild eines kleinen Bades.(#09)

9. Rechtecke im Badezimmer

Solche Bilder sind selten: Kein Stilbruch findet sich darauf, alles ist in einer Form gehalten. Hier herrschen die Rechtecke vor und die blauen Fliesen und Mosaike sind ebenso rechteckig wie die Wanne oder die Badschränke. Selbst das Waschbecken und der Spiegel passen sich an diese Form an. Aus der Reihe tanzt lediglich die Duschbrause, dies sei allerdings verziehen. Die Auswahl an rechteckigen Duschköpfen ist doch recht beschränkt.

Die Farbgebung mit Blau und Weiß gibt dem Badezimmer ein maritimes Flair. Die quer gesetzten Wandfliesen geben dem Raum ein wenig optische Breite, die ihm wirklich guttut, denn hier handelt es sich wieder einmal um das typische Bild eines kleinen Bades. Doch, wie gut zu sehen ist, gibt es genügend Ideen zur Gestaltung eines solchen Raumes. An dieser Stelle sei zudem auf die Deckenbeleuchtung hingewiesen, die in einer Reihe als Spots gestaltet wurde. Diese Linienführung streckt den Raum optisch in die Länge.

 

 

Wieder einmal zeigt sich, dass auch mit wenig Platz ein wunderschönes Badezimmer entstehen kann. Reicht der Raum für eine separate Dusche mit Badewanne nicht aus, wird die Dusche eben in die Wanne integriert. (#08)

Wieder einmal zeigt sich, dass auch mit wenig Platz ein wunderschönes Badezimmer entstehen kann. Reicht der Raum für eine separate Dusche mit Badewanne nicht aus, wird die Dusche eben in die Wanne integriert. (#08)

10. Kleines Badezimmer: Maritim trifft Moderne

Wieder einmal zeigt sich, dass auch mit wenig Platz ein wunderschönes Badezimmer entstehen kann. Reicht der Raum für eine separate Dusche mit Badewanne nicht aus, wird die Dusche eben in die Wanne integriert. Die Hersteller bieten dafür Badewannen an, die an einer Hälfte etwas runder gestaltet sind, sodass das Stehen unter der Duschbrause bequem möglich ist. Eine Duschwand rettet das übrige Bad vor einer ungewollten Überflutung und vervollständigt den Duschbereich.

Die quer verlegten blau-grauen Fliesen mit Wellen- und Blumenmuster sind zeitlos elegant, dennoch modern und derzeit schwer angesagt. Sie bringen einen Hauch maritimer Lebensfreude ins Badezimmer und stellen durch den dunklen Farbton einen wunderschönen Kontrast zur weißen Badewanne her. Die silbernen Armaturen in Verbindung mit der silbernen Befestigungsleiste der Duschwand wiederum unterstützen den modernen Eindruck dieses Bades.


Bildnachweis:© Fotolia  Titelbild:Artserstudio -#01:PlusONE -#02: Toncsi-#03: Skuropatskaja -#04: Artazum-#05:  zhu difeng-#06: Photographee.eu -#07:alexandre zveiger-#08: OmiStudio -#09: haveseen

About Author

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply