Bodenbelag: Das sind die aktuellen Wohntrends

Bodenbelag: Das sind die aktuellen Wohntrends

In Fliesen & Bodenbeläge

Individuell, pflegeleicht und unkompliziert: Diese Anforderungen stellen sich an den perfekten Bodenbelag, der zu jedem Raum passt. Heute reicht die Bandbreite in der Auswahl weit über Laminat, Parkett und Vinyl hinaus. Die Aufmerksamkeit gilt Designerböden und exotischen Materialien, die eine facettenreiche Auswahl und vielerlei Möglichkeiten bereithalten.

Platz. Raum. Freiheit. Bodenbeläge 2017

Frei, offen und entspannt präsentieren sich die Bodenbeläge. Sie lassen Platz für aufregende Farben und Formen von Teppichen und sind dabei offen für mutige Kombinationen. Die Auswahl reicht von Kiwi-Grün bis Himmelblau, Nachtblau oder Currygelb. Insbesondere farbige Teppiche in Kombination mit einem neutralen und hellen Fußbodenbelag bieten reichlich Abwechslung. Die ungewöhnlichen Teppiche setzen nicht nur auf eine auffällige Farbe, sondern auf kontrastreiche Formen und geometrische Muster.

Die modernen Fußböden verzichten auf Weichmacher und PVC und bringen dennoch echte Strukturen und außergewöhnliches Dekor auf den Fußboden. (#01)

Die modernen Fußböden verzichten auf Weichmacher und PVC und bringen dennoch echte Strukturen und außergewöhnliches Dekor auf den Fußboden. (#01)

Designböden für besondere Wohnmomente

Designer-Fußböden lassen erstaunliche Kunstwerke entstehen, die aus wunderschönen, kleingewebten Textilien bestehen. Von pflanzengefärbter Wolle bis hin zu feinster Handarbeit reicht die Auswahl, die oftmals nicht zum Schnäppchenpreis verfügbar ist. Textilien versuchen sich in diesem Jahr in der optischen Täuschung. So sollte niemand seinen Augen auf Anhieb trauen, wenn er über die Holzmaserung läuft und sich dennoch auf einem Teppich wiederfindet. Der Mix aus Wolle und Seide birgt in sich ein spannendes, optisches Erlebnis.

Die modernen Designböden mit fühlbaren Strukturen sind vor allen Dingen unkompliziert im Handling. Sie gehen auf moderne Produktionstechnologien zurück und sind eine lohnenswerte Alternative zu gewöhnlichem Vinyl. Die modernen Fußböden verzichten auf Weichmacher und PVC und bringen dennoch echte Strukturen und außergewöhnliches Dekor auf den Fußboden.

Einer der größten Nachteile von Laminat ist seine Empfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit. Wem schon einmal ein Wassereimer umgekippt ist, dem dürfte der Schrecken in die Glieder fahren. (#02)

Einer der größten Nachteile von Laminat ist seine Empfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit. Wem schon einmal ein Wassereimer umgekippt ist, dem dürfte der Schrecken in die Glieder fahren. (#02)

Wasserabweisendes Laminat mit antistatischen Fugen

Einer der größten Nachteile von Laminat ist seine Empfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit. Wem schon einmal ein Wassereimer umgekippt ist, dem dürfte der Schrecken in die Glieder fahren. Einige Hersteller haben in den letzten Jahren neue Fußbodenbeläge und Laminatböden entwickelt, die über wasserabweisende Oberflächen und dichte Fugen verfügen. Nun bleibt die Feuchtigkeit dort, wo sie soll – nämlich an der Oberfläche. Außerdem nehmen weder die Farbe noch die Maserung einen nachhaltigen Schaden. Als praktisches Extra verfügen die Fugen über antistatische Eigenschaften, so ziehen sie keinen Staub mehr an.

Geometrische Muster liegen derzeit voll im Trend. Es geht kreisrund, eckig, in gebogenen oder in geraden Linien durch die ganze Wohnung. Gerade die Kombination aus hellen und neutralen Farben, ausdrucksstarken Farbnuancen und spannenden Formen bringt ein vollkommen neues Wohngefühl in die eigenen vier Wände.

Das verkaufsfertige Laminat ist mit den wichtigen Icons und Symbolen ausgestattet, das den Verbrauchern hilft, sich für den richtigen Fußboden zu entscheiden. Die Belastung, die Robustheit und die Lichtechtheit geben eine konkrete Auskunft über die Lebensdauer des Fußbodens. Wer hier von Anfang an in ordentliche Materialien investiert, wird lange Zeit etwas von seinem Laminatfußboden haben.

Mineralische Fußböden aus alternativen Materialien setzen auf ein reichhaltiges Konzept, wenn es um den Fußbodenbelag geht. Schließlich haben Verbraucher die Auswahl zwischen unterschiedlichen Optiken von Stein, Metall, Fliese oder Beton. (#03)

Mineralische Fußböden aus alternativen Materialien setzen auf ein reichhaltiges Konzept, wenn es um den Fußbodenbelag geht. Schließlich haben Verbraucher die Auswahl zwischen unterschiedlichen Optiken von Stein, Metall, Fliese oder Beton. (#03)

Mineralischer Fußboden als Alternative zur Fliese und Stein

Mineralische Fußböden aus alternativen Materialien setzen auf ein reichhaltiges Konzept, wenn es um den Fußbodenbelag geht. Schließlich haben Verbraucher die Auswahl zwischen unterschiedlichen Optiken von Stein, Metall, Fliese oder Beton. Im Gegensatz zum Original bleibt der Fußboden warm und angenehm begehbar. Seine Oberfläche ist wassergeschützt, so dass diese Böden in nahezu jedem Raum in der Wohnung im Einsatz sind.

Eine aktuelle forsa-Umfrage des Deutschen Kork-Verbands (DKV) hat herausgefunden, dass tatsächlich 81 % der deutschen Verbraucher Kork als Material für den Fußboden mögen. (#04)

Eine aktuelle forsa-Umfrage des Deutschen Kork-Verbands (DKV) hat herausgefunden, dass tatsächlich 81 % der deutschen Verbraucher Kork als Material für den Fußboden mögen. (#04)

Natürlicher Wohnkomfort auf Kork

Wenn sie vielleicht etwas in Vergessenheit geraten sind, überzeugen Korkböden immer noch durch ihre Natürlichkeit, Elastizität und ökologischen Vorteile. Schließlich muss niemand ein Baum fällen, um diesen Fußboden herzustellen. Eine aktuelle forsa-Umfrage des Deutschen Kork-Verbands (DKV) hat herausgefunden, dass tatsächlich 81 % der deutschen Verbraucher Kork als Material für den Fußboden mögen.

In der Herstellung kommen die Rohstoffe für diesen Fußbodenbelag aus der Korkeiche, die in Ruhe weiterwachsen darf und dabei immer wieder geschält wird. Kaum ein anderes Material ist in der Lage, sofort so viel Gemütlichkeit in einen Raum hineinzubringen.

Der Korkboden ist elastisch und angenehm warm. Das Material empfiehlt sich insbesondere für das Kinderzimmer und das Schlafzimmer. Die namhaften Hersteller der Korkböden haben auch bei Ökotest in den letzten Überprüfungen überzeugt und gute Ergebnisse erreicht, da sie auf Chemikalien und bedenkliche Materialien konsequent verzichten.

Viele wissen natürliche Materialien, wie zum Beispiel Schurwolle, als edle Teppichböden zu schätzen. Gerade das angenehme Gefühl unter den Füßen ist nicht mit einem standardisierten Teppichboden zu vergleichen. (#05)

Viele wissen natürliche Materialien, wie zum Beispiel Schurwolle, als edle Teppichböden zu schätzen. Gerade das angenehme Gefühl unter den Füßen ist nicht mit einem standardisierten Teppichboden zu vergleichen. (#05)

Wohlfühlböden auf natürlicher Schurwolle

Viele wissen natürliche Materialien, wie zum Beispiel Schurwolle, als edle Teppichböden zu schätzen. Gerade das angenehme Gefühl unter den Füßen ist nicht mit einem standardisierten Teppichboden zu vergleichen. Nicht zu vernachlässigen ist ihre wärmende und nachhaltige Wirkung ebenso wie ein gewisser schallabweisender Effekt. Es ist wohl so weit: Das Sofa breitet sich 2017 bis auf den Boden aus, denn die Teppiche können nun mit dem angenehmen Komfort der Sitzmöbel mithalten.

Vielleicht wäre die schneeweiße Schurwolle nicht die beste Idee für Flur, Wohnzimmer und Räume, die zugleich der Treffpunkt der ganzen Familie sind. Diese edlen und zugleich natürlichen Materialien sind genau das Richtige für ein Schlafzimmer. Was gibt es Schöneres, als am nächsten Morgen, mit den Füßen auf dem warmen Schurwolle-Teppich aufzustehen? Hierbei ist natürlich die Größe des Zimmers zu beachten, denn nicht jeder Boden kommt auch in kleinen Zimmern gut an – optische Effekte sollten hier immer mit einbezogen werden.

Unkompliziert und wasserabweisend: Vinyl in unterschiedlichen Designs

Das technisch überarbeitete Vinyl hat eine vollkommen neue Form angenommen. Es wirkt schallisolierend, ist äußerst robust, lässt sich einfach reinigen und ist noch dazu fußwarm. Die aktuellen Vinylböden imitieren oftmals ihre natürlichen Vorbilder, wie zum Beispiel Holz und überzeugen mit wirklich erstaunlichen, optischen Effekten. Dabei behält das unkomplizierte Material seine wasserabweisenden und äußerst pflegeleichten sowie robusten Eigenschaften.

Auch wenn es sich bei Vinyl um einen vergleichsweise günstigen Bodenbelag handelt, sollten Verbraucher auf die Stärke, die Lichtechtheit und die Struktur achten. Das macht sich schlussendlich in einem angenehmen Wohngefühl und einer gewissen Fußwärme bemerkbar. Zu dünnes Vinyl neigt sehr zu Abnutzungen und Rissen und vermittelt einen kalten Eindruck.

Wenn ein Designerboden seine unverwechselbare Form hat und voller Charakter steckt, haben sich ihre Besitzer für außergewöhnlichem Bodenbelag entschieden. (#06)

Wenn ein Designerboden seine unverwechselbare Form hat und voller Charakter steckt, haben sich ihre Besitzer für außergewöhnlichem Bodenbelag entschieden. (#06)

Holzdielen und Naturböden vom Designer

Wenn ein Designerboden seine unverwechselbare Form hat und voller Charakter steckt, haben sich ihre Besitzer für außergewöhnlichem Bodenbelag entschieden. Der Verlegeplan dieser Unikate aus natürlichem Holz wirkt wie ein Holzpuzzle, das die Hersteller am PC zusammensetzen, um ganz besondere Wohnträume zu erfüllen. Die Dielen bestehen aus mehreren Schichten oder aus Vollholz, bestechen mit einem warmen Wohngefühl und einer gnadenlos einzigartigen Optik, die es so nur einmal auf dem Boden gibt.

Grundsätzlich punktet das klassische Parkett mit einer enormen Langlebigkeit, da die Besitzer die Oberfläche auch nach Jahren immer wieder abschleifen und damit ihre Lebensdauer heraufsetzen. Beim Verlegen, Planen und Reinigen kommt es jedoch zu einem größeren Aufwand, der in die Hände von erfahrenen Fachleuten gehört.

Nicht nur die optischen und die praktischen Eigenschaften entscheiden beim Kauf und Einsatz des Fußbodens, sondern auch ökonomische und ökologische Aspekte der Nachhaltigkeit. So sollte der Fußboden die Dämmung des Hauses verbessern und so wenig wie möglich Energie nach außen abgeben. Der Trend geht deutlich hin zu naturbelassenen, umweltfreundlichen und gesundheitsverträglichen Fußböden für ein rundum gesundes Wohnklima.

Heute möchte kaum noch jemand den Bodenbelag von der Stange, der so in unzähligen Wohnungen und Häusern zu sehen war. Viel gefragter sind mutige Formen, Natürlichkeit und ein kerniger Boden, der das Gefühl vermittelt, gelebt zu haben. Wer sich einmal für ein Material entschieden hat, sollte ausschließlich mit Fachhändlern Kontakt aufnehmen. (#07)

Heute möchte kaum noch jemand den Bodenbelag von der Stange, der so in unzähligen Wohnungen und Häusern zu sehen war. Viel gefragter sind mutige Formen, Natürlichkeit und ein kerniger Boden, der das Gefühl vermittelt, gelebt zu haben. Wer sich einmal für ein Material entschieden hat, sollte ausschließlich mit Fachhändlern Kontakt aufnehmen. (#07)

Welcher Bodenbelag passt in jeden Raum?

Grundsätzlich entscheidet der persönliche Geschmack über den passenden Bodenbelag. Darüber hinaus spielen vor dem Kauf die Belastung, der Nutzungsgrad und die Robustheit eine ausschlaggebende Rolle, auch die Geräuschkulisse trägt zum Wohnkomfort bei. Derzeit lassen sich moderne Materialien auf Mineralstoffbasis sogar in der Küche und im Badezimmer problemlos verlegen, da sie wasserabweisend sind und mit der höheren Luftfeuchtigkeit problemlos zurechtkommen. Die diesjährigen Trends zielen vor allen Dingen auf Individualität und Einzigartigkeit ab.

Heute möchte kaum noch jemand den Bodenbelag von der Stange, der so in unzähligen Wohnungen und Häusern zu sehen war. Viel gefragter sind mutige Formen, Natürlichkeit und ein kerniger Boden, der das Gefühl vermittelt, gelebt zu haben. Wer sich einmal für ein Material entschieden hat, sollte ausschließlich mit Fachhändlern Kontakt aufnehmen. Sie empfehlen abgestimmt auf die Bedürfnisse der eigenen Wohnung genau den richtigen Bodenbelag in den korrekten Maßen.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Breadmaker  -#01: HamsterMan -#02: KUPRYNENKO ANDRII -#03: Artazum -#04:   Jo Ann Snover- #05: George Rudy -#06: PlusONE -#07: _ l i g h t p o e t

Sabrina MüllerBodenbelag: Das sind die aktuellen Wohntrends

Leave a Comment