Gemütlich wohnen: Mit Heimtextilien für Individualität sorgen

Gemütlich wohnen: Mit Heimtextilien für Individualität sorgen

In Innendesign & Dekoration

Kennen Sie das? Sie haben eine Wohnung neu bezogen, haben diese auch eingerichtet und versucht, dabei kreativ vorzugehen und ein persönliches Design zu finden. Wie ein Zuhause wirken die eigenen vier Wände dennoch nicht.

Mit Heimtextilien für Gemütlichkeit sorgen

Heim- und Wohntextilien sind die Zaubermittel, die aus einer bloßen Wohnung ein Heim zaubern, in dem Sie sie wohlfühlen können. Derartige Wohnaccessoires finden Sie zum Beispiel im Heimtextilien Online Shop, der eine bunte Kollektion aus verschiedenen Stilen zusammenstellt.

Meist braucht es nur wenig Aufwand und einige Ideen, um die Wohnung netter, heimeliger und schöner werden zu lassen. Auch wenn viele Wohnungen von Freunden und Bekannten wirken, wie aus dem Ei gepellt oder wie aus einem Katalog geschnitten, einen wirklichen Wohlfühlcharakter haben sie nicht! Sie selbst können das mit Wohnaccessoires ändern, die als Dekofiguren und Beistelltische, als Kissen oder Decken für Individualität und Gemütlichkeit sorgen. Sie müssen dafür nicht einmal viel investieren, denn oft sind es die kleinen Dinge, auf die es ankommt.

Tauschen Sie die Bettwäsche und lassen Sie Ihr Schlafzimmer in neuem Glanz erstrahlen. Dekorieren Sie die Couch mit einigen neuen Kissen, lassen Sie Teppiche oder ein Plaid zum Blickfang werden. Auch neue Tischwäsche kann einen ganzen Raum verzaubern und das Wohnzimmer zu einem stylishen Livingroom werden lassen.

Mit den verschiedenen Artikeln aus dem Heimtextilien Online Shop zaubern Sie mit individuellen Wohnaccessoires ein ganz neues Lebensgefühl. (#01)

Mit den verschiedenen Artikeln aus dem Heimtextilien Online Shop zaubern Sie mit individuellen Wohnaccessoires ein ganz neues Lebensgefühl. (#01)

Individualität erreichen

Mit den verschiedenen Artikeln aus dem Heimtextilien Online Shop zaubern Sie mit individuellen Wohnaccessoires ein ganz neues Lebensgefühl. Denn es kommt nicht nur darauf an, möglichst viele Kissen und Decken im Haus zu verteilen, sondern sie sollen Ihren Stil repräsentieren und zeigen, wer Sie sich und worauf es Ihnen ankommt. Lieben Sie es modern oder wohnen Sie lieber stilvoll-elegant in einer Einrichtung, die durch Vintage-Style an eine frühere Zeit erinnert?

Legen Sie Wert darauf, dass Trends in Ihrer Wohnung einziehen und dass Dekoartikel besonders hochwertig erscheinen? Finden Sie Ihren eigenen Stil und legen Sie Wert auf Qualität, wobei es nicht immer nur die großen Marken sein müssen, die bei Ihnen einziehen dürfen. Sie können auch selbst Hand anlegen und zum Designer werden, der sich die eigene Wohnung stilvoll und individuell einrichtet. So werden Ihre eigenen vier Wände zum Sinnbild Ihrer Persönlichkeit.

Viele moderne Magazine wollen uns weismachen, dass es auf eine Reduzierung der Farben ankommt. Schwarz-weiß soll modern sein und für Stil stehen. Doch wissen Sie was? Sie müssen sich nicht einem Stil beugen, der als angeblich langlebiges Design angepriesen wird, Ihnen aber gar nicht gefällt.(#02)

Viele moderne Magazine wollen uns weismachen, dass es auf eine Reduzierung der Farben ankommt. Schwarz-weiß soll modern sein und für Stil stehen. Doch wissen Sie was? Sie müssen sich nicht einem Stil beugen, der als angeblich langlebiges Design angepriesen wird, Ihnen aber gar nicht gefällt.(#02)

Auf Farbe setzen

Viele moderne Magazine wollen uns weismachen, dass es auf eine Reduzierung der Farben ankommt. Schwarz-weiß soll modern sein und für Stil stehen. Doch wissen Sie was? Sie müssen sich nicht einem Stil beugen, der als angeblich langlebiges Design angepriesen wird, Ihnen aber gar nicht gefällt. Wenn Sie lieber bunt wohnen wollen, dürfen Sie das! Schauen Sie sich die Heimtextilien an, die farbenfroh und leuchtend daherkommen, die als Textilien für Haus und Wohnung als Fertigvorhänge bzw. Vorhangstoff zum Einsatz kommen. Dabei kann der „bunte Stil“ auch für kleine Wohnungen zum Einsatz kommen und lässt diese durchaus größer wirken. Alles kommt auf eine geschickte Farbkombination an, wobei Sie die einzelnen Bereiche der Wohnung ruhig unterschiedlich dekorieren dürfen.

Setzen Sie auf ruhige Farbtöne für das Schlafzimmer, auf anregende Töne für das Arbeitszimmer und auf die goldene Mitte (die in dem Fall eben bunt ist) für den Wohnbereich. Durch geeignete Lichtquellen wird der jeweilige Bereich traumhaft schön und Ihre Sinne erfahren durch die Farben die gewünschte Anregung. Vergessen Sie nicht, neben den Wohntextilien auch auf Blumen zu setzen! Diese bringen Leben in die Wohnung und sorgen für (grüne) Kontraste.

Schon lange zeichnet sich der Trend ab, dass viele Heim- und Haustextilien in Eigenregie entstehen.(#03)

Schon lange zeichnet sich der Trend ab, dass viele Heim- und Haustextilien in Eigenregie entstehen.(#03)

Selbst ist die Frau (oder der Mann)

Schon lange zeichnet sich der Trend ab, dass viele Heim- und Haustextilien in Eigenregie entstehen. Genäht werden unter anderem

  • Kissenbezüge
  • Borten für Bezüge
  • Vorhänge
  • Teppichränder
  • Plaids

und viele Dinge mehr. Wer aus der Wohnung ein Zuhause machen möchte, setzt auf individuelle Akzente, die in dieser Form ganz sicher nicht im Handel erhältlich sind. Es kommt dabei gar nicht auf die Perfektion an und kleine „nähkünstlerische“ Fehler sind nicht schlimm. Im Gegenteil, sie zeugen von Individualität und machen die Sache so liebenswert. Man denke hier nur an die modernen Naked Cakes, die gerade durch die fehlende Perfektion so begeistern. Nicht anders sieht es bei der Deko für das eigene Zuhause aus. Warum sollte diese zwingend perfekt sein? Viel schöner ist es doch, zur Gestaltung der Wohnung selbst etwas beigetragen zu haben und dabei ist es egal, ob jede Masche sitzt.

Modern ist es also, sein Geld für Dinge auszugeben, die noch vollendet werden müssen und für das Erlebnis der Herstellung von Decken, Kissen und anderen Dingen. Während vor nicht allzu langer Zeit das Geld dafür draufging, fertige (und perfekte) Dinge zu erwerben, die es in dieser Form aber mehrfach gab und mit ein wenig Pech auch in der Wohnung der besten Freundin zu finden waren. Wer natürlich das Geld hatte, auf Einzelstücke setzen zu können, holte sich trotz „Fremdproduktion“ individuelle Stücke ins Haus. Doch für Otto Normalverbraucher waren und sind diese nicht geeignet!

Nicht nur, dass der Trend zu Farben und neuen Formen sowie zum Selbermachen geht, so steht auch der Umweltgedanke über allen Anschaffungen. (#04)

Nicht nur, dass der Trend zu Farben und neuen Formen sowie zum Selbermachen geht, so steht auch der Umweltgedanke über allen Anschaffungen. (#04)

Nachhaltigkeit als Trend

Nicht nur, dass der Trend zu Farben und neuen Formen sowie zum Selbermachen geht, so steht auch der Umweltgedanke über allen Anschaffungen. Entspricht dieses Heimtextil den eigenen Ansprüchen an die Nachhaltigkeit? Wie wurde der neue Sofaüberwurf produziert, wie waren die Arbeitsbedingungen der Näherinnen? Kann ich mich bedenkenlos in den neuen Bettbezug einhüllen oder muss ich Angst haben, dass giftige Stoffe ausdünsten? Auch auf den Textilmessen ist dieser Trend eindeutig erkennbar und hier zeigt sich, dass es sich nicht einmal nur um einen Trend und damit um eine Modeerscheinung handelt, sondern dass es vielmehr inzwischen zur Normalität geworden ist, die Produktionsbedingungen zu hinterfragen.

Nachhaltige Produkte sind gefragt und wir umgeben uns gern im Wohnbereich damit. Hierbei zeigt sich ein weiterer Vorteil der Do it yourself Welle: Wir können die Stoffe und Materialien selbst aussuchen, in denen wir später leben wollen und die als Deko infrage kommen. Wir verarbeiten diese selbst und können uns beruhigt einkuscheln, denn wir wissen, dass weder wir selbst noch die Umwelt mit einer negativen Langzeitwirkung durch die Textilien rechnen müssen.

Wie bereits angesprochen wurde, sind Zimmerpflanzen aus keiner gemütlichen Wohnung wegzudenken. (#05)

Wie bereits angesprochen wurde, sind Zimmerpflanzen aus keiner gemütlichen Wohnung wegzudenken. (#05)

Es grünt so grün

Wie bereits angesprochen wurde, sind Zimmerpflanzen aus keiner gemütlichen Wohnung wegzudenken. Sie lassen uns unsere Individualität und versprechen uns gesündere Luft. Dabei gibt es tatsächlich Pflanzen, die als Luftverbesserer dienen! Das sind die Blumen, die über große Blätter verfügen, über die die Pflanze atmen und Wasser verdunsten kann. Doch es muss nicht immer die große Palme mit den riesigen Wedeln sein! Auch kleine Zimmerpflanzen sorgen für das nötige Highlight im Raum.

Wichtig: Überladen Sie das Zimmer nicht mit Pflanzen. Wenn Sie sich fühlen, als wären Sie im Dschungel gelandet, sind es zu viele Pflanzen. Der Raum wirkt damit unordentlich bis chaotisch. Außerdem bedeutet es jede Menge Arbeit, eine große Menge an Pflanzen ausreichend zu pflegen. Wer also nicht gerade mit dem grünen Daumen gesegnet ist oder eine Passion für das Gärtnern in den eigenen vier Wänden hegt, sollte sich auf wenige Pflanzen beschränken.

Als Dekoration macht sich eine sehr große Pflanze gut, denn ein Blumenkübel kann zum absoluten Hingucker im Raum werden. Natürlich dürfen auch Vasen aufgestellt werden, die kleine Blumensträuße halten. Wählen Sie dabei unbedingt frische Blumen, denn Trockenblumen mögen zwar schön aussehen, wirken aber kein bisschen lebendig. Wenn Sie einen Farbtupfer im Raum haben wollen, sind Trockenblumensträuße gut, ansonsten sollten Sie lieber auf lebendige Blumen setzen, die Sie mit Farbfrische und Duft erfreuen statt mit knisternder Trockenheit.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Photographee.eu   -#01: Interior Design -#02: Photographee.eu   -#03: _EVGENIYA68 -#04: united photo studio-#05: Olha Tsiplyar

Rebecca LiebigGemütlich wohnen: Mit Heimtextilien für Individualität sorgen

Leave a Comment