Weinkeller einrichten: Ideen, Tipps und Anregungen

Weinkeller einrichten: Ideen, Tipps und Anregungen

In Innenarchitektur

Ein Weinkenner kauft sich den Wein nicht, um ihn sofort zu trinken. Er wird vielmehr erst einmal auf Lager gelegt und wandert in den Weinkeller – sofern denn ein solcher vorhanden ist. Dabei muss ein solcher Weinlagerraum nicht zwingend in einem Landhaus untergebracht sein, sondern auch begrenzte Lagermöglichkeiten lassen die Nutzung als Weinkeller zu.

Der perfekte Weinkeller: Was macht ihn aus?

Das wichtigste Kriterium ist, dass die gelagerten Weine nicht dem Sonnenlicht ausgesetzt sind, der Raum muss daher dunkel sein. Außerdem sollten Temperatur und Luftfeuchtigkeit immer annähernd konstant bleiben. Gut, wenn der Raum groß genug ist, um eine gemütliche Ecke zum Verkosten der Weine einzurichten.

Hier können die Flaschen allein oder mit Freunden geöffnet und probiert werden – in gemütlicher Atmosphäre macht das aber noch mehr Spaß. Daher sollte der Platz für einen derartigen Probierbereich vorhanden sein. Wer seine Weine auch Gästen präsentieren bzw. seine Sammlung vorführen möchte, muss einen entsprechend repräsentativen Raum wählen und nicht einfach eine kleine Lagerecke in der Küche.

Das Vorhaben, einen Weinkeller einzurichten, ist meist schnell gefasst. Doch dann mangelt es an Ideen – wie soll der Keller aussehen, welche Möglichkeiten soll er bieten und wie viel Platz wird überhaupt benötigt? (#01)

Das Vorhaben, einen Weinkeller einzurichten, ist meist schnell gefasst. Doch dann mangelt es an Ideen – wie soll der Keller aussehen, welche Möglichkeiten soll er bieten und wie viel Platz wird überhaupt benötigt? (#01)

Ideen für Weinkeller finden

Das Vorhaben, einen Weinkeller einzurichten, ist meist schnell gefasst. Doch dann mangelt es an Ideen – wie soll der Keller aussehen, welche Möglichkeiten soll er bieten und wie viel Platz wird überhaupt benötigt? Im Internet finden sich zahlreiche Seiten, die Galerien und Fotostrecken bieten, auf denen Beispiele für derartige Weinkellervarianten zu sehen sind. Es ist sinnvoll, seine Kreativität nicht sofort auszuleben und die ersten Ideen umzusetzen.

Vielmehr sei es empfohlen, die verschiedenen Gestaltungsvarianten erst einmal zu sammeln und die eigenen Gedanken aufzuschreiben bzw. aufzuzeichnen. So entsteht nach und nach eine Ideensammlung, die immer mehr erweitert und verbessert werden kann. Am Ende zeigt sich die eigene Gestaltungsidee, die umgesetzt werden soll. Vielleicht ergibt sich auch die Möglichkeit, andere Weinkellereinrichtungen anzuschauen oder im Rahmen von Weinreisen und Weinverköstigungen Tipps zum Einrichten zu bekommen.

Wer einen Weinkeller einrichten möchte, muss diesen erst einmal bauen oder aus einem bereits vorhandenen Raum schaffen. Ist ein Keller vorhanden, kann dieser genutzt werden. (#02)

Wer einen Weinkeller einrichten möchte, muss diesen erst einmal bauen oder aus einem bereits vorhandenen Raum schaffen. Ist ein Keller vorhanden, kann dieser genutzt werden. (#02)

Tipps zum Bauen eines Weinkellers

Wer einen Weinkeller einrichten möchte, muss diesen erst einmal bauen oder aus einem bereits vorhandenen Raum schaffen. Ist ein Keller vorhanden, kann dieser genutzt werden. Vielleicht ist es auch möglich, einen neuen Kellerraum zu schaffen, indem dieser unter dem Gebäude errichtet wird. Ganz klassisch wird dieser Raum dann über eine Falltür zugänglich gemacht. Eine Wendeltreppe führt nach unten und bringt den Weinliebhaber zu seinen Sammlerobjekten. Allerdings ist dies eine recht kostenintensive Lösung.

Wer es etwas günstiger mag, kann einen Teil der Wohnung zum Weinraum umbauen. Vielleicht lässt sich ein Teil der Küche umbauen, was gerade bei Küche, die als „L“ errichtet wurden, leicht möglich ist. Wer hier das hintere Ende des Raumes mit einer Trockenbauwand mit Tür abgrenzt, hat seinen Weinraum ohne Fenster und damit unter Ausschluss von Sonnenlicht. Vielleicht kann auch der Platz unter der Treppe genutzt werden und lässt sich als Weinlagerstätte einrichten. Wer offenen Auges durch die Wohnung geht, findet mit Sicherheit die eine oder andere Stelle, an der das Einrichten des Weinlagerraumes möglich ist.

Lässt sich all das baulich gar nicht umsetzen, kann ein bereits vorhandenes Regal im Wohnzimmer oder eine leere Wand mit einem Weinregal gestaltet werden. Eventuell lässt sich dort ein Barbereich einrichten, sodass die Gäste direkt hier bewirtet werden können. Allerdings sollten Sie bei dieser Variante aufpassen, dass kein Sonnenlicht auf den Wein im Regal fallen kann.

Wenn Sie einen Weinkeller einrichten wollen, sollten Sie vorab klären, ob Sie es lieber rustikal oder modern mögen. Im Grunde ist es so, dass schroffer Stein ohne weitere Bearbeitung – also die rustikale Variante – besser zu einem Weinkellerraum passt. (#03)

Wenn Sie einen Weinkeller einrichten wollen, sollten Sie vorab klären, ob Sie es lieber rustikal oder modern mögen. Im Grunde ist es so, dass schroffer Stein ohne weitere Bearbeitung – also die rustikale Variante – besser zu einem Weinkellerraum passt. (#03)

Weinkeller einrichten: Bauliche Gestaltungsideen

Wenn Sie einen Weinkeller einrichten wollen, sollten Sie vorab klären, ob Sie es lieber rustikal oder modern mögen. Im Grunde ist es so, dass schroffer Stein ohne weitere Bearbeitung – also die rustikale Variante – besser zu einem Weinkellerraum passt. Die Weinregale kommen damit besser zur Geltung und bilden einen wunderbaren Kontrast zu den Wänden. Auch der Fußboden kann naturbelassen aus unbearbeitetem Stein sein, auch Dielen aus Eiche sind sehr gut geeignet. Wer einen Weinkeller nach französischem Vorbild einrichten will, sollte auf eine gewölbeartige Decke achten. Vielleicht bieten sich sogar schmale Durchgänge in einen weiteren Bereich des Kellers an?

Entsteht der Weinkeller im Wohngeschoss, kann er auch durch Glaswände abgegrenzt werden. Das ergibt ein kühles modernes Ambiente und wirkt sich nicht störend auf die Optik aus. Für den Fußboden eignen sich im Wohnbereich Marmor und Hartholz. Wichtig: Fußböden dürfen keinen dauerhaften Eigengeruch ausströmen, wie das bei vielen Teppicharten der Fall ist. Diese Fremdgerüche können Geruch und Geschmack des Weins beeinträchtigen. Immer muss aber der Fußboden trocken und undurchlässig sein, es dürfen sich keine Feuchtigkeit und Schimmel bilden.

Schon vor dem Bau des Weinkellers sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie diesen einrichten wollen. Vor allem die Menge der benötigten Regale spielt hier eine große Rolle, denn sie gibt Auskunft über den benötigten Stauraum. (#04)

Schon vor dem Bau des Weinkellers sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie diesen einrichten wollen. Vor allem die Menge der benötigten Regale spielt hier eine große Rolle, denn sie gibt Auskunft über den benötigten Stauraum. (#04)

Tipps zum Einrichten des Weinkellers

Schon vor dem Bau des Weinkellers sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie diesen einrichten wollen. Vor allem die Menge der benötigten Regale spielt hier eine große Rolle, denn sie gibt Auskunft über den benötigten Stauraum. Außerdem richtet sich am Platz auch das gewünschte Design aus – soll der Raum durch eine passende farbliche Gestaltung größer wirken? Soll er robuster oder moderner erscheinen?

Wir haben bereits darauf hingewiesen: Ein kleiner Probierbereich sollte unbedingt vorhanden sein, wobei schon eine kleine Bar mit zwei Barhockern ausreichend sein kann. Wer es stilistisch vollendet mag, setzt eher auf einen kleinen Tisch mit Stühlchen, die wie aus einem französischen Weingut entnommen wirken. Außerdem sollte jeder Weinliebhaber wissen, ob er eher auf Acrylglas und andere moderne Gestaltungsoptionen setzt oder ob der Fokus auf Holz und Stein liegen soll.

Wichtig: Das Licht nicht vergessen! Der Wein darf keinem Sonnenlicht ausgesetzt sein, daher ergibt sich die Frage nach einer künstlichen Beleuchtung. Diese wiederum sollte nicht von altmodischen Glühlampen stammen, da diese zu viel Hitze entwickeln und die Qualität des Weins mindern können. Besser sind kleine LED-Lichter, die in Form von Lichtleisten an die Regale gebracht werden. Sie beleuchten den Raum von oben und können auch den hinteren Bereich der Regale ausleuchten. Damit wird die Weinsammlung in ein stimmungsvolles Licht getaucht.

Bei diesem Stil werden traditionelle und moderne Elemente kombiniert, alles wirkt sauber und luxuriös. Die Wände können weiß sein oder aus Backsteinen, der Fußboden besteht aus Stein oder wurde mit Holz verkleidet. (#05)

Bei diesem Stil werden traditionelle und moderne Elemente kombiniert, alles wirkt sauber und luxuriös. Die Wände können weiß sein oder aus Backsteinen, der Fußboden besteht aus Stein oder wurde mit Holz verkleidet. (#05)

Dekoideen zum Einrichten des Weinkellers

Der Stil des Weinkellers gibt den Ausschlag darüber, wie dieser Lagerraum dekoriert werden kann. Alte Fässer machen sich in einem rustikalen Weinkeller sehr gut, schwere Türen aus Holz oder Altmaterial des Baus unterstreichen das rustikale Ambiente. Wer es eleganter mag, setzt auf Stühle mit Lederpolstern und eher simple Elemente der Ausstattung. Ein moderner Eindruck wird durch die Verwendung von Barhockern und einer Theke erzielt, auch eine zusätzliche Beleuchtung unterstreicht diesen Stil.

Um den Weinkeller perfekt einrichten zu können, brauchen Sie aber auch das nötige Zubehör. Weingläser und Korkenzieher gehören zum Beispiel dazu. Ist der Weinkeller groß genug, können hier auch Bücher und Sammlungen ausgestellt werden – wer hier Gäste empfängt, hinterlässt auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck.

Der Stil des Weinkellers gibt den Ausschlag darüber, wie dieser Lagerraum dekoriert werden kann. Alte Fässer machen sich in einem rustikalen Weinkeller sehr gut, schwere Türen aus Holz oder Altmaterial des Baus unterstreichen das rustikale Ambiente. (#06)

Der Stil des Weinkellers gibt den Ausschlag darüber, wie dieser Lagerraum dekoriert werden kann. Alte Fässer machen sich in einem rustikalen Weinkeller sehr gut, schwere Türen aus Holz oder Altmaterial des Baus unterstreichen das rustikale Ambiente. (#06)

Verschiedene Stile für Weinkeller

Noch vor dem Einrichten wird die Frage geklärt, in welchem Stil der Keller denn gewünscht wird. Das ist zum einen Geschmackssache, zum anderen auch von den finanziellen und räumlichen Möglichkeiten abhängig.

  • Klassischer Stil
    Bei diesem Stil werden traditionelle und moderne Elemente kombiniert, alles wirkt sauber und luxuriös. Die Wände können weiß sein oder aus Backsteinen, der Fußboden besteht aus Stein oder wurde mit Holz verkleidet. Räume jeder Größe sind mit diesem Stil wunderbar zu gestalten, wobei die einzelnen Elemente auch sehr schön an den Stil in der übrigen Wohnung angepasst werden können.
  • Individueller Stil
    Der individuelle Stil ist sehr vielschichtig und zeigt sich immer wieder anders. Es werden verschiedene Stile kombiniert, wobei der Weinkeller praktisch in die Einrichtung des übrigen Hauses integriert ist. Es gibt keine genauen Regeln, das Einrichten erfolgt einfach nach den persönlichen Vorstellungen. Das Farbschema sollte aber mit dem übrigen Haus konform gehen.
  • Skandinavischer Stil
    Solche Weinkellereinrichtungen sind gemütlich und wirken wie ein Rückzugsort von Alltag und Stress. Es wird vor allem auf die Verwendung von Holz und auf die Fachwerkbauweise gesetzt, teilweise können derartige Keller an eine Berghütte erinnern. Die Wände sind gestrichen und wirken ruhig und gediegen, es werden keine zu hellen oder auffälligen Farben verwendet. Für die Möbel kommen Polsterungen in Betracht, diese wiederum können gestreift oder mit Karos versehen sein.
  • Industrieller Stil
    Dieser Stil zeichnet sich durch seine Schroffheit aus – es werden rohe Steine, Metalltüren und –regale und Einrichtungsgegenstände, die vor allem praktisch sind, verwendet. Es geht nicht darum, eine gewisse Gemütlichkeit zu erzeugen. Dennoch wirkt dieser Stil elegant und persönlich. Solche Keller sind leicht zu gestalten und vor allem bei Neubauten gut umzusetzen. Der Stil kann so weit gehen, dass der Keller eine Laboratmosphäre bekommt, diese wird allerdings nur von den wenigsten Weinliebhabern gewünscht. Es kommt daher darauf an, ein gutes Mittelmaß zwischen kaltem Flair und Gemütlichkeit zu finden, was mitunter nicht ganz einfach ist. Anregungen diesbezüglich sind im Internet aber genügend zu finden, sodass die einzelnen Ideen zusammengenommen und individuell umgesetzt werden können.

BIldnachweis:©Shutterstock-Titelbild:_ givaga -#01: zhu difeng -#02: Jag_cz -#03: LuckyImages -#04: Rodenberg Photography  -#05: Kinga  -#06: YaromirM

Tags: , , , , , ,

Marius BeilhammerWeinkeller einrichten: Ideen, Tipps und Anregungen

Leave a Comment