Gemütliches Wohnzimmer: Die 10 besten Farben

0

Welche Farbe ist für das gemütliche Wohnzimmer die bessere Wahl? Es ist nicht einfach, passende Farbvorschläge zu erhalten, weil jeder andere Vorstellungen von der idealen Wandfarbe hat.

Das gemütliche Wohnzimmer: Ausleben ist erlaubt

Viele Menschen haben Angst vor ihrer eigenen Lieblingsfarbe. Sie trauen sich vielleicht, diese als T-Shirt zu tragen oder als kleines Detail in der Wohnung unterzubringen. Doch das Wohnzimmer damit streichen? Wer gemütliche Räume mag, traut sich selten, bunte Farben an die Wände zu bringen oder gar seine Lieblingsfarbe, wenn diese sehr grell ist. „Was sollen denn Besucher denken?“ Dabei ist es doch egal, was diese denken, denn sie wohnen schließlich nicht hier!

Allen, die renovieren, sei daher geraten, sich ruhig auszuleben und die Farben zu wählen, die einem selbst gefallen. Ob es sich dabei um zurückhaltende Wandfarben handelt oder um eine Trendfarbe, die sofort ins Auge sticht, ist nebensächlich. Es kommt vielmehr darauf an, die Farben geschickt zu kombinieren und damit das gemütliche Wohnzimmer zu schaffen, das erträumt worden ist. Doch die passende Farbwahl für das Wohnzimmer scheint immer noch ein echtes Problem zu sein.

Die Wohnzimmerwände spielen eine ebenso große Rolle in puncto Gemütlichkeit und daher darf die Gestaltung der Wände nicht vergessen werden.

Die Wohnzimmerwände spielen eine ebenso große Rolle in puncto Gemütlichkeit und daher darf die Gestaltung der Wände nicht vergessen werden.(#01)

Gemütliche Wohnzimmer mit Farben je nach Typ einrichten

Geht es um gemütliche Wohnzimmer, ist allzu häufig von Möbeln die Rede. Es geht um Sofas und Sessel, um den Beistelltisch und das Sideboard. Und die Wohnzimmerfarben? Die Wohnzimmerwände spielen eine ebenso große Rolle in puncto Gemütlichkeit und daher darf die Gestaltung der Wände nicht vergessen werden. Ehe es ans Einrichten geht, stellt sich daher die Frage, welche Farben für die Wände möglich sind.

Dabei muss über allen Überlegungen die Tatsache stehen, dass die Wandgestaltung eine Typsache ist. Hier ist Platz für die persönlichen Vorlieben der Bewohner des Hauses. Es kommt schließlich darauf an, sich selbst wohlzufühlen und nicht, ob sich Gäste zu Hause fühlen können. Wer gemütliche Wohnzimmer mag, sollte daher kalte Farben meiden, auch wenn sie gerade als Trendfarbe gehandelt werden.

Weiß und Beige sind neutrale Farben und eignen sich wunderbar zum Streichen der Wände.

Weiß und Beige sind neutrale Farben und eignen sich wunderbar zum Streichen der Wände für ein gemütliches Wohnzimmer.(#01)

Folgende Farben sind für das gemütliche Wohnzimmer die ideale Wahl:

  • Weiß und Beige sind neutrale Farben und eignen sich wunderbar zum Streichen der Wände. Sie haben den Vorteil, dass sie den Raum hell wirken lassen und sind damit auch für kleine Wohnzimmer sehr gut geeignet. Außerdem lassen sich diese beiden Töne gut kombinieren und passen sehr gut zu anderen Farbnuancen sowohl bei den Wandfarben als auch bei Möbeln.
    Orange lässt das gemütliche Wohnzimmer jung und trendy wirken. Die Farbe kann allerdings rasch aufdringlich sein, daher ist es besser, damit nur eine einzelne Wand zu gestalten.

    Orange lässt das gemütliche Wohnzimmer jung und trendy wirken. Die Farbe kann allerdings rasch aufdringlich sein, daher ist es besser, damit nur eine einzelne Wand zu gestalten.(#02)

     

  • Orange lässt das gemütliche Wohnzimmer jung und trendy wirken. Die Farbe kann allerdings rasch aufdringlich sein, daher ist es besser, damit nur eine einzelne Wand zu gestalten. Beim Streichen kann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen und beispielsweise Übergänge zwischen Gelb und Orange oder Beige und Orange erzielen. Ist nur eine Wand in diesem Ton gestrichen, lassen sich die übrigen Wohnzimmerfarben wunderbar darauf abstimmen. Für die Möbel und damit für das gemütliche Wohnzimmer eignen sich vor allem verschiedene Brauntöne als „Erdung“
    Grau gilt ebenfalls als neutrale Farbe, ist aber wunderbar wandlungsfähig. Diese Farbe passt sich anderen Farben an und kann vom kühlen Industrial Chic bis zum Landhausstil alle Stilrichtungen bedienen.

    Grau gilt ebenfalls als neutrale Farbe, ist aber wunderbar wandlungsfähig. Diese Farbe passt sich anderen Farben an und kann vom kühlen Industrial Chic bis zum Landhausstil alle Stilrichtungen bedienen.(#03)

     

  • Grau gilt ebenfalls als neutrale Farbe, ist aber wunderbar wandlungsfähig. Diese Farbe passt sich anderen Farben an und kann vom kühlen Industrial Chic bis zum Landhausstil alle Stilrichtungen bedienen. Sämtliche Wohnzimmerfarben lassen sich mit Grau kombinieren und es wird immer der gemütliche Stil mit einer eleganten Note dabei herauskommen. Beim Einrichten lassen sich viele verschiedene Materialien zu Grau kombinieren, so etwa unbehandeltes Holz, Leinen und Baumwolle für den skandinavischen Stil.
    Blau ist eine kalte Farbe und steht auf den ersten Blick gegen die gemütliche Wohnstube.

    Blau ist eine kalte Farbe und steht auf den ersten Blick gegen die gemütliche Wohnstube.(#04)

     

  • Blau ist eine kalte Farbe und steht auf den ersten Blick gegen die gemütliche Wohnstube. Doch es gibt Farben, die zu Blau kombiniert werden können und diesem Ton eine ganz besondere Note geben. Gelb ist eine solche Farbe, auch ein zartes Rosé lässt sich wunderbar zu einem tiefen Blau streichen. Die Wohnzimmerwände werden damit absolute Hingucker und wirken modern und klassisch zugleich. Da Blau aber stark dominiert, sollten die Möbel farblich eher zurückhaltend gewählt werden.
    Rot gilt als aufregend und reizend, eine solche Reizfarbe scheint im Wohnzimmer eher nicht gut geeignet zu sein. Doch weit gefehlt, zumindest, wenn der Bewohner des Zimmers eher aktiv ist.

    Rot gilt als aufregend und reizend, eine solche Reizfarbe scheint im Wohnzimmer eher nicht gut geeignet zu sein. Doch weit gefehlt, zumindest, wenn der Bewohner des Zimmers eher aktiv ist.(#05)

     

  • Rot gilt als aufregend und reizend, eine solche Reizfarbe scheint im Wohnzimmer eher nicht gut geeignet zu sein. Doch weit gefehlt, zumindest, wenn der Bewohner des Zimmers eher aktiv ist. Vielleicht sollen auch Partys hier stattfinden und das gemütliche Wohnzimmer wird zur Partyzone erklärt? Eine derartige Wandfarbe muss mit Beige oder Weiß bzw. mit Rosé kombiniert werden, damit sie ein wenig abgemildert wird. Außerdem kommt es auf die Nuance an. Ein zu grelles Rot wirkt aufdringlich und aggressiv. Ein satter Rotton hingegen lässt den Raum insgesamt besser zur Geltung kommen.
    Braune Farben sind das klassische Beispiel für perfekte Wohnzimmer, in denen gemütliche Abende stattfinden. Braun ist ein Erdton, passt zu fast allen Farben und reduziert diese auf ein erträgliches Maß.

    Braune Farben sind das klassische Beispiel für perfekte Wohnzimmer, in denen gemütliche Abende stattfinden. Braun ist ein Erdton, passt zu fast allen Farben und reduziert diese auf ein erträgliches Maß.(#06)

     

  • Braune Farben sind das klassische Beispiel für perfekte Wohnzimmer, in denen gemütliche Abende stattfinden. Braun ist ein Erdton, passt zu fast allen Farben und reduziert diese auf ein erträgliches Maß. Wird Braun mit Gelb oder Grau kombiniert, ergibt sich eine klassische Farbwahl, die gediegen und elegant wirkt. Zusammen mit Orange bekommt das Wohnzimmer einen jugendlichen Stil, der dennoch geerdet wirkt. Braun kann auch in verschiedenen Abstufungen in der Wohnstube verwendet werden, möglich sind beim Streichen kreative Übergänge. Ist Naturstein in diesem Wohnraum vorhanden, lässt Braun diesen praktisch nebenbei besser zur Geltung kommen und betont die Natürlichkeit des gesamten Zimmers.
    Ein dunkles Violett passt wunderbar zu Grau, zu Weiss gibt dem Ganzen einen edlen Touch

    Ein dunkles Violett passt wunderbar zu Grau, zu Weiss gibt dem Ganzen einen edlen Touch. (#07)

     

  • Ein dunkles Violett kann sehr aufdringlich wirken, daher ist das Verwenden dieser Wandfarbe eher als Flieder empfehlenswert. In dieser Nuance allerdings kann Lila einen Raum wunderbar verschönern. Er wirkt jung und zart, modisch und elegant, klassisch und kühn. Einfach alles zugleich! Sehr edel wird Flieder, wenn der Farbton mit Silber oder einem hellen Grau kombiniert wird. Wer den Vintage Stil liebt, kann einige Möbelstücke mit gewisser Patina vor der fliederfarbenen Wand platzieren. Sie kommen deutlich besser zur Geltung und werden wirken, als würden sie nirgendwo anders hingehören.
    Rosé lässt sich ganz herrlich mit anderen Farben kombinieren und lässt gemütliche Räume entstehen.

    Rosé lässt sich ganz herrlich mit anderen Farben kombinieren und lässt gemütliche Räume entstehen.(#08)

     

  • Ein zartes Rosé ist ein wenig mit Flieder gleichzusetzen. Dabei handelt es sich bei dieser Farbnuance längst nicht mehr um die Farbe, die für ein Mädchenzimmer erste Wahl ist. Rosé lässt sich ganz herrlich mit anderen Farben kombinieren und lässt gemütliche Räume entstehen. Dabei ist Rosé durchaus wandel- und anpassbar und harmoniert ebenso gut mit Rot wie mit Blau, mit Gelb oder mit Grün. Wichtig ist nur, dass die zweite Wandfarbe eher kräftig gewählt ist. Zwei derartige Pastelltöne zusammen wirken schnell blass und langweilig.
    Grün soll Hoffnung geben, steht für Glück und Optimismus. Warum sollte Grün daher nicht ins gemütliche Wohnzimmer passen?

    Grün soll Hoffnung geben, steht für Glück und Optimismus. Warum sollte Grün daher nicht ins gemütliche Wohnzimmer passen?(#09)

     

  • Grün soll Hoffnung geben, steht für Glück und Optimismus. Warum sollte Grün daher nicht ins gemütliche Wohnzimmer passen? Dieser Farbton erweist sich als wandelbar und kann sowohl in kräftiger Farbabstufung eine einzelne Wand in der Wohnstube zieren als auch in einem hellen Ton zu einer anderen Farbe kombiniert werden. Der gesamte Raum wirkt heller, wenn er in einem zarten Grün gestrichen ist, daher eignet sich dieser Ton wunderbar für kleine und eher dunkle Räume. Zusammen mit einer guten Beleuchtung entsteht eine kleine Wohlfühloase für die ganze Familie.
Gelb ist eine sonnige Farbe, die jeden Raum strahlen lässt.

Gelb ist eine sonnige Farbe, die jeden Raum strahlen lässt.(#10)

  • Gelb ist eine sonnige Farbe, die jeden Raum strahlen lässt. Außerdem lässt sich Gelb schön mit anderen Wandfarben kombinieren, passt zu Naturstein ebenso wie zu einer Wand, die nur grob verputzt ist. Gelb mildert andere Farbtöne ab und wirkt aktivierend. Diese Eigenschaft teilt sich Gelb mit Orange, ist dabei aber deutlich zurückhaltender und dezenter, gleichzeitig besser zu kombinieren. Gelb passt zum klassischen Einrichtungsstil ebenso wie zum mediterranen Stil, lässt andere Materialien zur Geltung kommen und kann einen Raum sowohl edel als auch stylish wirken lassen.

Gemütliche Wohnzimmer stellen keine hohen Ansprüche, brauchen keinen ausgeklügelten Farbplan. Was sie aber brauchen, sind miteinander harmonierende Farben, die dem Typ desjenigen entsprechen, der sich hier wohlfühlen soll. Wer nicht gerade auf Tapeten setzt und sich hier für eine Farbe entscheiden muss, ist mit dem Streichen der Wände sehr gut beraten. Denn sollte sich herausstellen, dass die getroffene Farbwahl nicht die richtige war und dass sie sich als zu gewagt herausgestellt hat, lässt sich die Wand einfach wieder überstreichen. Mitunter kommen dabei sogar Farbtöne heraus, die eine ungeahnte Schönheit erreichen, denn nicht immer lässt sich die erste Farbe völlig überstreichen.

Wichtig ist in jedem Fall, dass ein dunkler Raum mit hellen Farben gestaltet wird. Hierbei sollte die persönliche Vorliebe für Dunkelblau oder Dunkelbraun zurückgestellt werden, denn es dürfte relativ rasch das Gefühl entstehen, in einer Art Wohnhöhle zu leben. Besser sind hier helle Farbtöne, die die Wand zum Leuchten bringen. Der Wohnraum wird im besten Fall mit einer gut dosierten Beleuchtung, die vielleicht sogar dimmbar ist, ausgestattet und somit ergibt sich der Eindruck eines deutlich größeren Raums.

Wer einen großen Raum gestalten kann, erreicht ein gemütliches Wohnzimmer mit der passenden Wandgestaltungund einer darauf abgestimmten Einrichtung. Die Farbwahl kann frei getroffen werden, denn große Räume vertragen auch dunkle Farben. Diese beschränken sich idealerweise auf eine Wand oder maximal zwei Wände, damit die Wandfarben nicht erdrückend wirken.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: _Breadmaker  -#01: ShortPhotos  -#02: archideaphoto -#03:_ Antoha713 -#04: _Interior Design -#05: _Interior Design -#06: PlusONE -#07:  Santiago Cornejo _-#08: Eviled -#09: _sedat seven  #10: Interior Design -#11: Zastolskiy Victor

About Author

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply