Immobilien: Tunesien verlockt, mit Ferienhaus und Ferienwohnung das Fernweh zu kurieren

0

Investieren in Immobilien? Tunesien lockt deutsche Urlauber nicht nur an seine wunderbaren Strände. Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Tunesien zu besitzen, das allein klingt doch schon sehr verlockend und exotisch. So ist für den Traum von eigenen Immobilien Tunesien durchaus das richtige Land, sie Wirklichkeit werden zu lassen. Jeder Ausländer – der über das nötige Kleingeld verfügt – kann sich in Tunesien auf Immobiliensuche begeben. Bevorzugte Gegenden für den Immobilienkauf in Tunesien sind unter anderem Sousse, Nabeul oder auch Monastir.

Allerdings muss man einige landestypische Gegebenheiten kennen. Andernfalls kann der Kauf einer Ferienwohnung oder anderen Immobilien in Tunesien zu einer zeitraubenden und unter Umständen auch teuren Angelegenheit werden.

In Tunesien eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus erwerben

Grundsätzlich kann man auch als Ausländer in Tunesien Immobilien erwerben, so weit es der Geldbeutel hergibt. Eine Ausnahme besteht bei landwirtschaftlich genutzten Flächen. Diese sind ausschließlich den Tunesiern vorbehalten. Sonst ist man darin ganz frei, wo man Immobilien, Ferienwohnungen oder Ferienhäuser in Tunesien erwirbt.

Grundsätzlich ist der Kauf einer Ferienwohnung, eines Appartements oder einer Mietwohnung als Kapitalanlage in Tunesien kein Problem.

Vor dem Kauf von Immobilien muss beim für die Region zuständigen Gouverneur eine Erlaubnis eingeholt werden. Dies ist jedoch mehr eine Formsache. Allerdings liegt die Bearbeitungszeit, abhängig vom jeweiligen Gouverneur, zwischen ein paar Tagen und einigen Monaten. Man kann den Vorgang beschleunigen, wenn man mit einem kleinen Trinkgeld die Motivation der jeweiligen Mitarbeiter der Behörde erhöht. Dies sollte man jedoch von einem Einheimischen durchführen lassen, sonst ist man schnell wegen versuchter Bestechung dran, denn auch für die Überreichung solcher “Geschenke” gibt es gewisse Regeln.

Vom Auswärtigen Amt wird der Ratschlag erteilt, den Immobilienverkauf oder Immobilienkauf in jedem Fall von einem Anwalt oder Notar abwickeln zu lassen.

Hat man zum Beispiel Interesse an einem Ferienhaus in Tunesien, um seine Ferien zukünftig im Ausland zu verbringen, macht man mit dem Verkäufer einen Vorvertrag, der dann sofort dem gewähltem Anwalt übergeben wird. Dieser kümmert sich dann um die weitere Abwicklung. Die Kosten für den Anwalt belaufen sich in der Regel auf drei Prozent des Kaufpreises. Man kann aber auch versuchen, einen Fixpreis, welcher darunter liegt, zu vereinbaren. Hinzu kommen noch die Kosten für die Grunderwerbssteuer die bei sechs Prozent vom Wert der Immobilien in Tunesien liegt.

Wichtig! In Tunesien wird um alles gefeilscht

Dass man in Tunesien auf dem Markt um die Preise feilscht, ist hinreichend bekannt. Doch das Gleiche trifft auch auf Immobilien zu. Sei es ein Ferienhaus in Sousse, eine Ferienwohnung in Nabeul oder Immobilien in Monastir. Zum Einholen eines entsprechenden Angebots, schickt man am besten einen Tunesier vor, denn der wird auf jeden Fall ein besseres Ausgangsangebot erhalten, als ein Ausländer.

Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Monastir erwerben

Monastir befindet sich im Süden des Golfs von Hammamet etwa 20 Kilometer östlich von Sousse. Durch seine Lage direkt am Meer und durch das einmalige Klima mit Sonnenschein-Garantie, ist Monastir ideal geeignet um sich eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus zu kaufen. Aber gerade wegen der eben genannte Vorzüge sind Immobilien in Monastir nicht gerade günstig. Allerdings gibt es in Tunesien noch wesentlich teurere Gegenden. Zum Beispiel Immobilien in Sousse.

Ein Beispiel für ein Appartement in Monastir:

  • 250 Quadratmeter
  • Lage in der Innenstadt
  • 3 Zimmer
  • 2 Bäder
  • Innenhof
  • auch als Gewerbeobjekt geeignet
  • Preis: 265.000 €

Möchte man in Monastir eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus direkt am Meer kaufen, so wird man bei seiner Immobiliensuche feststellen, dass dort auch die Preise entsprechend anziehen und teilweise doppelt so teuer werden.

Immobilien in Sousse kaufen

Ebenso wie Monastir befindet sich Sousse am Golf von Hammamet. Sousse ist die drittgrößte Stadt in Tunesien, was sich auch direkt auf die Preise auswirkt, wie man bei einer Immobiliensuche auch schnell feststellen wird. Will man in Sousse eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus erwerben, hängt die Preisgestaltung – wie auch in Monastir – stark von der jeweiligen Lage ab. Allerdings kann man auch wirkliche Schnäppchen machen.

Hier ein Beispiel:

  • Villa
  • 300 Quadratmeter
  • 8 Zimmer
  • 3 Badezimmer
  • Pool
  • 7.300 Quadratmeter Grundstück
  • separates Appartement welches auch als Mietwohnung genutzt werden kann
  • Garagen
  • Preis: 450.000 € (Preis beim Immobilienkauf verhandelbar)

Dieses Anwesen geht natürlich über das hinaus, was man im Allgemeinen als Ferienhaus oder Ferienwohnung bezeichnet. Das Angebot ist mehr für Menschen interessant, die sich dauerhaft in Tunesien aufhalten, denn für Personen, die im Ausland nur ihre Ferien verbringen.

Ferienhaus, Ferienwohnung oder andere Immobilien in Nabeul

Nabeul befindet sich in Tunesien, ebenso wie Sousse und Monastir am Golf von Hammamet, auf der Halbinsel Cap Bon.

Ebenso wie in Sousse oder Monastir gibt auch in Nabeul eine Schönwetter-Garantie. Aus diesem Grund ist Nabeul auch ein Touristenmagnet, was man auch den Preisen bei einem Immobilienkauf anmerkt.

Hier ein Tipp für die Immobiliensuche in Nabeul:

  • Villa
  • 100 Meter vom Strand entfernt
  • 6 Zimmer
  • 4 Schlafzimmer
  • 2 Badezimmer
  • Zentralheizung
  • Wohnfläche 400 Quadratmeter
  • Grundstück 540 Quadratmeter
  • Preis: 550.000 €

Wie man sehen kann, ist es möglich, in Tunesien vergleichsweise günstig auch hochwertige Immobilien zu kaufen.

Aufgepasst bei der Immobiliensuche in Tunesien

Was für viele Deutsche der Ballermann auf Mallorca, ist für die Lybier das Land Tunesien. Party, Alkohol und leichte Mädchen sind in deren Heimatland verboten. Deshalb kaufen viele Lybier in Tunesien Ferienwohnungen und Appartements, um im Ausland ihre Ferien zu verbringen. Um diese während der Zeit ihrer Abwesenheit zu finanzieren, werden sie oft weiter vermietet. Die Folge ist, dass in den Häusern Dauerparty zu erwarten steht oder dass dort sogar Prostituierte verkehren. Wenn dies der Fall ist, sinkt der Wert der Immobilien oft rapide. Deshalb ist bei einem Kauf einer Ferienwohnung in Tunesien – wo es auch Mietwohnungen gibt – unbedingt Vorsicht geboten. Am besten man erkundigt sich vorher bei den Einheimischen.

Ein Umstand, den man bei der Immobiliensuche in Tunesien noch beachten sollte, ist, dass teilweise Immobilien in der gleichen Straße höchst unterschiedliche Preise haben. So kann es zum Beispiel sein, dass die Häuser auf der einen Straßenseite an das Erdgas-Netz angeschlossen sind und auf der anderen Seite nicht. Dieser Unterschied kann teilweise Preisdifferenzen von bis 30 Prozent ausmachen. Und dies, obwohl es nur eine Frage der Zeit ist, bis diese Häuser auch ans Erdgas-Netz gehen – mit den entsprechenden Wertsteigerungen. Auch solches ist bei einer Immobiliensuche in Tunesien zu beachten.


Bildnachweis: © morguefile.com – anatheme

About Author

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply