WLAN Akku Cam erhält Gold-Auszeichnung

0

Die WLAN Akku Cam von ABUS gewinnt die Gold-Auszeichnung des German Design Award 2021 in der Kategorie „Excellent Product Design – Building and Elements“.

WLAN Akku Cam räumt Preise ab

Nachdem die WLAN Akku Cam schon die Prämierung mit dem Red Dot Award und dem Plus X Award-Siegel „Bestes Produkt des Jahres 2020“ in der Produktgattung „Überwachungssysteme“ erhielt, gewann sie nun auch den German Design Award 2021 mit der höchsten Auszeichnung. Der Preis wird für eine exzellente, ganzheitliche und innovative Designleistung verliehen.

Die ABUS WLAN Akku Cam verbindet ein klares Design mit hoher Benutzerfreundlichkeit und innovativer Funktionalität. Der Akku hält bis zu 13 Monate und liefert detailreiche Farbbilder bei Tag und Nacht.
„Mit ihrer schlichten, minimalistischen Form und der kompakten kleinen Größe lässt sich die Überwachungskamera in viele Architekturstile und Umgebungen dezent einfügen und fällt kaum auf“, begründet die Jury des German Design Award ihre Entscheidung. Zugleich sei sie mit zeitgemäßer Hightech ausgestattet und verfüge trotz ihrer Minigröße eine hohe Funktionalität. Durch den Betrieb mit Batterie und kabelloser WLAN-Verbindung lasse sich die Kamera flexibel und unkompliziert dort platzieren, wo sie benötigt wird.

WLAN Akku Cam: Montage auch an schwierigen Positionen möglich

Produktdesigner Simon Busse konzipierte gemeinsam mit ABUS das Produkt und betont den funktionalen Aspekt hinter dem Design: „Die ABUS WLAN Akku Cam ist flach in der Form und horizontal ausgerichtet und ermöglicht damit eine Montage auch an bisher schlecht zugänglichen Positionen – in großer Höhe unter Vordächern oder plan an Raumkanten.“

Über den German Design Award

Der German Design Award ist ein internationaler Premiumpreis des „Rat für Formgebung“. Ziel ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Der 2012 gegründete German Design Award zählt weltweit zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben.
Um die Vielfalt der Designkultur adäquat abzubilden, ist der German Design Award in die Segmente „Excellent Product Design“, „Excellent Communications Design“ und „Excellent Architecture“ gegliedert. In den kategorien werden die Auszeichnungen „Gold“, „Winner“ und „Special Mention“ vergeben.

About Author

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply