Graffiti: Writing in Germany

0

Graffiti spaltet die Nation. Den Einen ist „Writing in Germany“ das verhasste Beschmieren fremden Eigentums, den Anderen ist es eine Kunstrichtung, die sich dem schnöden Rechtsempfinden des Spießbürgers entzieht. Wir wollen weder Schlichten noch Verurteilen. Wir zeigen eine Auswahl an Graffiti-Arbeiten, die wir ebenso beeindruckend wie berichtenswert fanden. „Writig in Deutschland“. Bitte sehr.

Murales: Graffiti in Italien

Bevor wir zum Writing in Deutschland kommen, machen wir einen kleinen Ausflug nach Mailand. Ein dortiger Fotograf hat beeindruckende Writings mit seiner Kamera eingefangen und festgehalten.

Sich auszudrücken ist nicht nur den deutschen Sprayern ein Bedürfnis. Südländer, denen man ohnehin mehr Emotionalität nachsagt, drängt es ebenso zum Sprayen. Mit mediterraner Lebensart verbindet man eigentlich andere Eigenschaften – offenbar gehört diese Facette ebenfalls dazu.

Murales: Graffiti in Italien. Statt Protest strahlt dieses Writing eher Zufriedenheit mit dem Sein aus.

Murales: Graffiti in Italien. Statt Protest strahlt dieses Writing eher Zufriedenheit mit dem Sein aus.

Dieses Graffiti zeigt eine Frau mit mondänem Hut - oder ist es ein Schatten? Nachdenklich und in den Wolken steht sie da. Graffiti kann auch Ruhe und Besinnlichkeit ausstrahlen.

Dieses Graffiti zeigt eine Frau mit mondänem Hut – oder ist es ein Schatten? Nachdenklich und in den Wolken steht sie da. Graffiti kann auch Ruhe und Besinnlichkeit ausstrahlen.

Welche Gedanken gehen dem Sprayer durch den Kopf, wenn er sein Kunstwerk aus der Dose fließen und werden lässt? Während man in den Writings in Deutschland oft Zerrissenheit und Protest vorfindet, strahlt dieses Graffiti aus Italien eher Gelassenheit aus.

Fliederfarbene Pilze mit kräftigen gelben Punkten. Dieses Graffiti in Mailand (Italien) strahlt mit großer Ausdrucksstärke von der gastgebenden Wand.

Fliederfarbene Pilze mit kräftigen gelben Punkten. Dieses Graffiti in Mailand (Italien) strahlt mit großer Ausdrucksstärke von der gastgebenden Wand.

Die roten Farbe der Wand verstärkt noch die Wucht des Motivs. Was muss da in dem Künstler rumoren und brodeln, dass es in dieser Stärke an die Wand geworfen werden musste. Gut zu sehen: es sind positive Gefühle, die Ausdruck finden. Wer möchte nicht mit dem Writer über seine Intentionen sprechen?

Blumen aus einem Comicstrip? Eine überdimensionale Glückwunschkarte für die Angebete? Das Graffiti - auch aus Mailand - kann vieles ausdrücken, für Vieles Kanal und Platzhalter sein.

Blumen aus einem Comicstrip? Eine überdimensionale Glückwunschkarte für die Angebete? Das Graffiti – auch aus Mailand – kann vieles ausdrücken, für Vieles Kanal und Platzhalter sein.

Welche Senorina wäre von solch einem Blumenstrauß nicht beeindruckt? Man sagt den Italienern ja einen gewissen Einfallsreichtum in Sachen „Werbung“ nach. Mit diesem Graffiti wäre dem offensichtlich Mailänder Künstler jedenfalls die Überraschung sicher.

Frau mit Würfel hat der Fotograph des Graffiti sein Foto getauft. Doch welchen Namen gab der Sprayer seinem Kunstwerk?

Frau mit Würfel hat der Fotograph des Graffiti sein Foto getauft. Doch welchen Namen gab der Sprayer seinem Kunstwerk?

Der schwarze Schmollmund verwirrt ein wenig. Schmollen steht für intensive Gefühle, das Schwarz gibt dem Ganzen eine etwas bedrohliche Note. Der Würfel dreht auf dem Finger. Eine Entscheidung steht an. Worüber denkt die Frau nach? Es ist ein ernster Blick, den die Dame von der Mauer herüber wirft. Sie ist geschminkt, nicht sie selbst. Eine unklare Situation, aus der man sich besser heraushält.

Die geöffneten Lippen der Dame auf dem Graffiti zeigen, dass sie im Moment mit sich beschäftigt ist, keinen Input von außen annehmen kann. Ihr Blick ist in die ferne gerichtet. Während ihr Gesicht emotionale Anspannung ausdrückt, flattern ihre Haare kraftlos im Wind. Welche schmerzliche Erfahrung hat sie vor Kurzem machen müssen?

Die geöffneten Lippen der Dame auf dem Graffiti zeigen, dass sie im Moment mit sich beschäftigt ist, keinen Input von außen annehmen kann. Ihr Blick ist in die ferne gerichtet. Während ihr Gesicht emotionale Anspannung ausdrückt, flattern ihre Haare kraftlos im Wind. Welche schmerzliche Erfahrung hat sie vor Kurzem machen müssen?

Writer @ Work. Die beiden Sprayer wirken recht apathisch, während sie ihren Gefühlen durch das Sprayen Ausdruck verleihen.

Writer @ Work. Die beiden Sprayer wirken recht apathisch, während sie ihren Gefühlen durch das Sprayen Ausdruck verleihen.

Die stereotype Kleidung der beiden steht im krassen Gegensatz zur Individualität der Kunstwerke. Welche Seele versteckt sich hinter der Uniform der Street-Kidz?


Bildnachweis: © Fotolia – Titelbild: celeste clochard, #1 + #2 + #3 + #4 + #5 + #6 + #7 doryx,

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier