Decke streichen: mit Alpina Weiss oder anderen Farben wird es gut?

0

Beim Decke Streichen mit Alpina-Weiss gibt es nur einige Kniffe und Tipps zu beachten, damit das Ergebnis am Ende professionell aussieht. Wer etwas handwerkliches Geschick besitzt und mit dem richtigen Werkzeug ausgestattet ist, kann die Wandfarbe von Alpina zum Decke Streichen nutzen. Wie es sich mit den Farben anderer Hersteller verhält und welche Sorte am besten deckt, erfahren Sie hier.

Decke streichen mit Alpina-Weiss und anderen Farben im Vergleich

Ob Sie zum Decke Streichen mit Alpina-Weiss oder einer anderen Wandfarbe arbeiten, kann sich entscheidend auf das Streichergebnis auswirken. Sollen eine bereits weiße Decke oder weiße Wände in neuem Farbglanz erstrahlen, reicht meistens auch eine günstigere Farbe aus dem Baumarkt. Die Deckkraft ist in diesen Fällen ausreichend und der einmalige Anstrich führt zum gewünschten Ergebnis. Anders verhält es sich, wenn eine farbige Zimmerdecke weiß gestrichen werden soll oder es starke Verschmutzungen gibt.

Hier spielt die Deckkraft der gewählten Wandfarbe eine wichtige Rolle für das Ergebnis. Je weniger Wasser enthalten ist, desto besser deckt die Malerfarbe und Sie kommen mit einem Anstrich aus. Es lohnt sich daher der Griff zu einem Markenprodukt. Alpina Farben schneiden bei den Tests der Stiftung Warentest regelmäßig sehr gut ab und sind Testsieger.

Ob Sie zum Decke Streichen mit Alpina-Weiss oder einer anderen Wandfarbe arbeiten, kann sich entscheidend auf das Streichergebnis auswirken.(#01)

Ob Sie zum Decke Streichen mit Alpina-Weiss oder einer anderen Wandfarbe arbeiten, kann sich entscheidend auf das Streichergebnis auswirken.(#01)

Tipps zum Decke streichen mit Alpina-Weiss

Vor dem Streichen sollten Sie die Zimmerdecke von Staub und Spinnweben befreien. Falls schwere Möbelstücke nicht aus dem Zimmer geräumt werden können, decken Sie sie vor dem Anstrich mit Folie ab. Anschließend sollten Einfassungen für Lampen, Rauchmelder und Deckenhaken abgeklebt werden. Das gelingt richtig einfach, wenn Sie dazu Malerkrepp verwenden. Nachdem gestrichen wurde, lässt sich Malerkrepp einfach abziehen und hinterlässt keine Rückstände.

Bevor Sie mit dem Decke Streichen mit Alpina-Weiss oder einer anderen Wandfarbe beginnen, rühren Sie die Farbe richtig um. Dadurch vermischen sich abgesetzte Farbpartikel und Wasser wieder zu einer einheitlichen Masse. Für die Übergänge von der Decke zur Wand, die Ecken und knifflige Stellen nutzen Sie am besten einen Pinsel. Bei großen Flächen bietet sich eine Rolle an.

Für die einfachere Handhabung befestigen Sie sie an einem Teleskopstiel. Arbeiten Sie sich mit Pinsel und Rolle schrittweise voran und gehen Sie beim Decke Streichen bahnenweise vor. Dadurch vergessen Sie keine Stelle und erhalten ein einheitliches Ergebnis. Wenn Sie Pinsel und Rolle nach dem Streichen gründlich ausspülen, können Sie sie beim nächsten Decke Streichen mit Alpina-Weiss oder zum Streichen der Wände erneut verwenden.

Für die einfachere Handhabung befestigen Sie sie an einem Teleskopstiel. Arbeiten Sie sich mit Pinsel und Rolle schrittweise voran und gehen Sie beim Decke Streichen bahnenweise vor. (#02)

Für die einfachere Handhabung befestigen Sie sie an einem Teleskopstiel. Arbeiten Sie sich mit Pinsel und Rolle schrittweise voran und gehen Sie beim Decke Streichen bahnenweise vor. (#02)

Decke streichen mit Alpina-Weiss oder in bunter Farbe

Ob Sie das Decke Streichen mit Alpina-Weiss oder in einer bunten Farbe bevorzugen, entscheiden Ihr Geschmack und die Zimmereinrichtung. Wenn Sie zu einer dezenten oder leuchtenden Farbe tendieren, empfiehlt sich der Kauf einer bereits angemischten Sorte. Stattdessen können Sie in Baumärkten und Fachgeschäften außerdem einen Farbton Ihrer Wahl frisch mischen lassen. Hier erhalten Sie von Fachkräften außerdem Tipps zur Verarbeitung der Farbe und der benötigten Menge für den Deckenanstrich. Zwar erscheint es auf den ersten Blick günstiger, sich eine Farbe selbst zu mischen, das birgt jedoch auch Risiken.

Einerseits werden Sie nur schwer den gewünschten Farbton treffen und benötigen dazu neben dem Grundton Weiß meistens zwei oder mehr farbige Grundtöne. Andererseits stehen Sie vor einem Problem, wenn die gemischte Farbe zum Decke Streichen nicht ausreicht. Es ist beinahe unmöglich, die exakt gleiche Farbe erneut zu mischen. Wenn mit bunter Farbe eine Decke gestrichen werden soll, ist sorgfältiges Arbeiten besonders wichtig. Achten Sie darauf, dass alle Stellen mit ausreichend Wandfarbe bedeckt sind, um unschöne Schattierungen und weiße Flecken zu vermeiden.

Egal ob Sie Decke oder Wände mit Alpina Farbe oder Farbe eines anderen Herstellers streichen: Nehmen Sie sich ausreichend Zeit und prüfen Sie, dass das Weiß richtig und flächendeckend aufgetragen wurde.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: maho -#01: Peter Atkins -#02:Imaginis

About Author

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply