Kaminbausätze: Vorteile der Spartherm Varia Systeme & Co.

0

Wer möchte sich nicht auch ein deutliches Plus an Behaglichkeit und Komfort in die eigenen vier Wände holen?

Kamine als zentrale Wohlfühlpunkte im Haus

Seit jeher steht gerade ein zentrales Element hier wie kein anders für diese Attribute, nach denen sich so viele Haus- und auch Wohnungsbesitzer sehnen. Die Rede ist in diesem Zusammenhang selbstverständlich von einem Kamin, der längst nicht mehr nur das Privileg der wohlbetuchten Bevölkerung ist.

Moderne Fertigungstechniken haben es heutzutage ermöglicht, dass selbst für die kleineren Geldbeutel das ein oder andere zusagende Modell zu hervorragenden Konditionen erworben werden kann. Wer dazu noch ein wenig handwerklich geschickt ist, kann sich seinen Kamin selbst einbauen.

Wir haben für Sie einige Punkte zusammengestellt, die bei der Auswahl und dem Einbau des Kamins beachtet werden sollten.

Eine Empfehlung vorweg: Bevor Hand an den Kaminbausatz angelegt wird, sollten Sie sich unbedingt mit dem für Ihre Region zuständigen Rauchfangkehrer in Verbindung setzen. Dieser ist Hilfe bei der Wahl des richtigen Ortes, gesetzlicher Bestimmungen und sollte beim ersten Heizgang anwesend sein.

Der richtige Ort für den Kamin

Der Kamin muss an eine tragende Wand installiert sein (frei im Raum stehend ist nicht möglich). Achten Sie darauf, dass sich keine leicht entflammbaren Materialien (Holzverkleidungen, Stoffe, etc) in unmittelbarer Nähe befinden.

Freilegung des Kaminschachts und Einbau des Kamins

Der Kaminschacht, der bis zur Decke reichen wird, wird im ersten Schritt in die Wand geschlagen – Größe und Durchmesser werden nach Absprache mit dem Rauchfangkehrer festgelegt. Der eigentliche Kamin – ein Kaminbausatz, aus dem Fachhandel – wird nun eingebaut. Der Abzug wird von Dachdeckern installiert.

Kaminkehrerpaar: Die Beiden bringen nicht nur Glück, sondern entscheiden auch über die Sicherheit des Kamins

Kaminkehrerpaar: Die Beiden bringen nicht nur Glück, sondern entscheiden auch über die Sicherheit des Kamins (#01)

Anschluss der Heizquelle

Dies wird vom Rauchfangkehrer übernommen, der bei der anschließenden Befeuerung anwesend ist.

Holz, Pellets eine kostengünstige Alternative um zu heizen

Holz, Pellets eine kostengünstige Alternative um zu heizen (#02)

Kostengünstig Heizmaterial

Mit Kaminen lässt es sich deutlich an Heizkosten sparen, was auf das vergleichsweise günstige Brennmaterial in Kombination mit einer besonders effektiven Funktionsweise für ein effektives Heizsystem für die eigenen vier Wände sorgt. Co2-Neutralität und Umweltschonung gibt es obendrein.

Diese Heizmaterialien können Sie verwenden:

  1. selbst geschlägertes Holz (gibt es auch von Land- und Forstwirten)
  2. Holzpellets aus dem Baumarkt oder von Ihrem Fachbetrieb

Ein populäres Kaminbausatzmodell ist das Spartherm Varia System. Bei diesem werden Ihnen höchste qualitative Verarbeitungsstandards in den verschiedenen Bereichen offenbart, weshalb auch Sie mit großer Wahrscheinlichkeit viele lange Jahre Freude an diesem umwelt- und natürlich auch geldbeutelschonenden Heizsystem haben werden.

Hierbei haben Sie selbstverständlich die absolut freie Wahl aus zahlreichen Designs. Die Produktpalette hält hier für wirklich jeden Bedarf das richtige Modell bereit, wobei von eher kompakten Räumlichkeiten bis hin zu den großzügig gestalteten Ausführungen wirklich alles einmal genauer unter die Lupe genommen werden kann, was das Herz ein wenig höher schlagen lässt.

Zahlreiche Informationen finden man auch im Internet – z.B. auf MBFire.com.

Die Vorteile des Spartherm Varia Systems in der Übersicht

  1. hochwertige Verarbeitung
  2. elegantes Design
  3. wasserführendes Modell mit leistungsstarkem Charakter
  4. für jeden Anspruch das richtige Exemplar

Bildnachweis:© bildlove-#01:DoraZett-#02:tchara

Über den Autor

Hans-Jürgen Schwarzer

Hans-Jürgen Schwarzer (Link Google+) leitet die Online-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei vermeintlich „schräge“ Ideen oder technische Novitäten besonders am Herzen.

Lassen Sie eine Antwort hier