Automatische pH-Messung: So ist Ihr Pool zu retten!

0

Die automatische pH-Messung für Ihren Pool ist wichtig. Verlässt das Wasser in Ihrem Pool den zulässigen Bereich, droht eine verstärkte Korrosion von Armaturen – oder eine besonders starke Augenreizung. Doch wie ist die automatische pH-Wert-Messung am besten einzurichten?

architekturINFO

Links im Artikel

 

Hersteller

Wozu eine automatische pH-Messung?

Der pH-Wert in Ihrem Pool schwankt beständig – was er nicht sollte. Für den pH-Wert gibt es einen Optimalbereich zwischen 7,0 und 7,4. Wenn der pH-Wert diesen Bereich verlässt, kann dies negative Auswirkungen haben.

Wie teste ich den pH-Wert meines Pools?

Den Test des eigenen Pools kann man auf verschiedene Weisen durchführen. Wer den klassischen Weg gehen will, für den hält der Handel noch Testtabletten und Testtreifen bereit. Diese Methode ist altbewährt und wir erklären sie weiter unten im Detail, denn sie ist nicht ganz einfach.

Wer den einfachen Weg gehen möchte, der setzt einfach ein ph-Wert-Messgerät ein. Das Ablesen der relevanten Werte geht in Augenblicken. Wir haben beim Messgerätehersteller Testo ein handliches ph-Wert-Messgerät entdeckt. Hier kann man selbst regelmäßig den ph-Wert messen.

Wer die klassische Methode wählen will, für den halten wir nun die Anleitung bereit.

Mit den bekannten Testern kann man meist sowohl den pH-Wert wie auch den Chlorwert im Pool testen. Eine automatische pH-Messung ist so noch  nicht möglich, aber der Test ist schnell gemacht. (#1)

Mit den bekannten Testern kann man meist sowohl den pH-Wert wie auch den Chlorwert im Pool testen. Eine automatische pH-Messung ist so noch nicht möglich, aber der Test ist schnell gemacht. (#1)

Für den pH-Test gibt es Testtabletten und Teststreifen. Den Test kann man sehr schnell selbst durchführen:

  1. Prüfen Sie, ob Sie Testtabletten für den pH-Wert oder für den Chlorgehalt des Poolwassers vorliegen haben. Die Testtabletten für den pH-Test besitzen oft den Aufdruck „Phenol“.
  2. Füllen Sie Wasser aus Ihrem Pool in das Testgefäß ein.
  3. Setzen Sie jetzt die Testtablette in das Testgefäß ein.
  4. Die Testtablette muss sich vollständig auflösen. Das wird nicht von selbst vonstatten gehen. Schütteln Sie daher das Testgefäß (vorher verschließen!)
  5. Der Packung der Testtabletten liegt eine Vergleichsskala bei. Halten Sie das Teströhrchen oder -gefäß an die Testskala und vergleichen Sie die Färbung des Röhrchens mit der Testskala.
  6. Lesen Sie den zugeordneten pH-Wert an der Skala ab. Wenn die Farbwerte auf der Testskala und in dem Textröhrchen nur schwer vergleichbar sind, dann halten Sie z.B. einen hellen Karton hinter das Teströhrchen. Dann lässt es sich leichter vergleichen.

Welcher pH-Wert ist ideal für meinen Pool?

Ein pH-Wert von 7,2 ist der Idealwert. Doch meist schwankt der pH-Wert in einer gewissen Bandbreite. Eine geringfügige Schwankung ist auch tolerierbar. Wird der mittlere Bereich jedoch verlassen, besteht Handlungsbedarf.

Optimaler pH-Wert für Ihren Pool
Abgelesener pH-Wert Bedeutung
unter 7,0 Der pH-Wert Ihres Pools ist zu niedrig. Eventuell ist zuviel saures Regenwasser in Ihren Pool gelangt.
7,0 bis 7,4 Der pH-Wert in Ihrem Pool ist im idealen Bereich. 7,2 wäre der beste Wert, doch in dieser Range passt es.
über 7,4 Der pH-Wert Ihres Pools ist zu hoch, er tendiert ins Basische. Dies hängt oftmals mit Ihrer Chlorzugabe zusammen.

Elektronische Messgeräte für eine automatische pH-Messung

Die pH-Messung ist schnell durchgeführt, doch wenn Sie in Eile sind und nur wenig Zeit haben, kann es sinnvoll sein, zur pH-Messung ein Messgerät einzusetzen. Ein solches Messgerät können Sie auch in Ihr Smart-Home integrieren. So kann man eine hydroponische PH-Elektrodensonde und einen pH-Wert-Detektionssensor mittels eines BNC-Konnektors mit dem Smarthome verbinden. Wer technisch etwas versierter ist, bestellt derlei Gerätschaften direkt in China – dort sind die Preise definitiv am niedrigsten. Wer verlässlichen Support braucht, wendet sich an einen deutschen Anbieter.

Video zum Pool-pH-Wert

Wie ändere ich den pH-Wert in meinem Pool?

Verwenden Sie ein Säuregranulat zur Senkung oder Hebung des pH-Werts in Ihrem Pool. Es gibt für jede der beiden Richtungen ein passendes Granulat. Meist benötigt man etwa 80-100 Gramm eines solche Granulats (Packungsbeilage beachten!) pro 10 Kubikmeter Wasser, um den pH-Wert um 0,1 zu senken. Auch die Wasserhärte hat Einfluss auf die benötigte Menge an Granulat. Optimal ist es, wenn Sie die 80-100 Gramm in einem 10 Liter fassenden Eimer Wasser vorlösen und erst nach vollständigem Auflösen des Granulats die Lösung in den Pool geben. Die Lösung sollte bei laufender Umwälzung gleichmäßig über die gesamte Wasseroberfläche des Pools verteilt werden.

Vorsicht mit Produktresten: unverbrauchte Reste des Granulats bringen Sie bitte zur Sammelstelle für Schadstoffe. Die leere Verpackung spülen Sie mit Wasser aus und geben diese zum Recycling oder in den Hausmüll. Normalerweise sollte eine solche Packung innerhalb von 24 Monaten ab dem Herstelldatum aufgebraucht werden.

Vorsicht: es handelt sich um Biozide, Salzsäure. Das Granulat ist ätzend, vor allem nach Kontakt mit Wasser und es verursacht schwere Augenschäden. Wenn es zu Verletzungen kommt, halten Sie Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereit. Halten Sie Kinder fern von dem Granulat. Wenn Sie das Granulat verwenden, sollten Sie unbedingt Schutzhandschuhe, Schutzkleidung, Augenschutz und Gesichtsschutz tragen. Kommen Ihre Augen mit dem Granulat in Kontakt, spülen Sie die Augen mehrere Minuten lang aus. Entfernen Sie Kontaktlinsen und spülen sie dann weiter. Verständigen Sie in einem solchen Fall sofort das Giftinformationszentrum und rufen Sie einen Arzt an.

Vorteile der automatischen pH-Messung

Wer die Vorzüge des Smarthomes nutzt, kann auf eine Veränderung des pH-Werts schnell reagieren. Eventuell lassen Sie bei automatischer pH-Messung eine Nachricht aufs Smartphone senden, wenn Ihre App nicht sogar einen Trigger für den Messwert ermöglicht.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Dariusz Jarzabek, #1 oneSHUTTER oneMEMORY

About Author

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply