Gardinen: 6 Ideen für das Wohnzimmer

1

Gardinen haben noch lange nicht ausgedient. Sie sind eine optimale Möglichkeit, um einem Raum ein besonderes Flair zu geben. Während in den 1970er Jahren noch rund 90% der Haushalte Gardinen hatten, sind es heute zwar deutlich weniger. Der Trend geht jedoch wieder in Richtung Vorhang und Gardine und dabei sind die Lieblingsfarben und Ausführungen alles andere als „retro“. Dank moderner Ideen werden die Gardinen im Wohnzimmer zu einem echten Blickfang.

Hacks für eine kreative Wohngestaltung

Die richtigen Gardinen sind besonders wichtig für das passende Ambiente im Wohnraum. Wenn das Licht stimmt, sind Einrichtungselemente perfekt in Szene gesetzt. Um dem Wohnzimmer einen persönlichen Touch zu verleihen, eignen sich Bilder und Fotos zum Beispiel vom Familienurlaub, der Hochzeit oder schönen Momenten mit Freunden. Bei der richtigen Anbringung dieser Fotografien helfen folgende Gadgets:

Tipp #1: Bilderkralle zur Fotopinnwand nutzen

Die Bilderkralle hält die Fotos fest und bedarf keiner großen Bohr- oder Nagelarbeiten:

Tipp #2: Fotos anbringen mit der Magnetkralle

Im Set von 4 Stück lassen sich mit der Magnetkralle tolle Fotokollagen an der Wand erstellen:

Die sechs schönsten Ideen für das Wohnzimmer

Das Fenster wirkt kahl, dem Raum fehlt die Wärme? Dann wird es Zeit, zu einer Gardine zu greifen, einen Vorhang zu kaufen oder auch zur Schiebevorrichtung zu greifen. Bei den Farben und Mustern ist erlaubt was gefällt, einige Trends setzen sich jedoch besonders durch.

Praktische Schiebevorrichtungen schützen vor Sonne und neugierigen Blicken

Zwar sind Schiebevorrichtungen nicht unbedingt den Gardinen zuzuordnen aber durchaus eine besonders praktische Lösung für das Wohnzimmer. Gerade dann, wenn beispielsweise an warmen Tagen die Sonne stark in den Raum scheint und ihn erhitzt, können Schiebevorhänge eine optimale Lösung sein. Früher gab es sie vor allem in weißen Ausführungen, heute werden die Schiebevorrichtungen in den verschiedensten Designs angeboten.

Leichte Muster lockern den Raum auf. Auch helle Farben halten durchaus die Hitze draußen, verkleinern aber optisch nicht das Wohnzimmer. Bei der Auswahl der Schiebevorhänge ist es wichtig, auf die optimale Länge zu achten, da diese sich nur schwer in der Länge anpassen lassen.

Dunkle Töne als Blickfang

Gardinen müssen nicht immer hell sein, gerade dann, wenn sie vor allem zum Abdunkeln und als Dekoelemente dienen sollen, können ruhig auch dunkle Farben eingesetzt werden. Sehr beliebt ist die Kombination aus Schwarz und Gold.

Das hat zwei Gründe. Die beiden Farbtöne harmonieren sehr gut miteinander und passen sich verschiedenen Einrichtungsstilen an. Zudem wirken sie ganz besonders edel und ermöglichen es, schöne Akzente zu setzen.

Dennoch ist bei der Auswahl von dunklen Farben zu beachten: Dunkle Töne können schnell den Raum optisch verkleinern und zudem schwer im Design wirken. Eine gute Lösung ist es, daher Gardinen zu wählen, die mit hellen Nuancen aufgelockert werden.

Dunkle Töne im Wohnzimmer. Als Gegensatz dann auf helle Möbel setzen.

Dunkle Töne im Wohnzimmer am Fenster: Als Gegensatz dann auf helle Möbel und Tapeten setzen. (#00)

Mit Farben spielen

Bei der Suche nach den passenden Gardinen kommen die wenigsten Menschen auf die Idee, nach ausgefallenen Farben zu schauen. Die Gefahr, dass man sich besondere Töne schnell übergesehen hat, besteht natürlich. Dennoch sind es gerade die Farben, die dem Raum das gewisse Etwas verleihen können. Zu den neuen Gardinen-Trends gehört vor allem die Farbe Gelb. Gelb ist eine Farbe, die gute Laune verbreitet, ebenso wie Weiß den Raum öffnet und dennoch etwas Besonderes ist. Ganz einfarbig oder mit zarten Mustern, machen sich gelbe Gardinen auch sehr gut als Vorhänge.

Moderne Gardinen fürs Wohnzimmer: Gelb ist eine Farbe, die gute Laune verbreitet, ebenso wie Weiß den Raum öffnet und dennoch etwas Besonderes ist. (#02)

Moderne Gardinen fürs Wohnzimmer: Gelb ist eine Farbe, die gute Laune verbreitet und somit nicht nur fürs Kinderzimmer passt. (#02)

Klassische Schönheiten mit pompösen Details

Neben den Akzenten, die mit Farbe gesetzt werden können, gibt es bei den aktuellen Gardinen-Trends auch Highlights bei der Ausrichtung der Gardinen. Leichte Raffungen, übereinander liegende Bahnen und das Zusammenhalten mit farbigen Bändern liegen wieder im Trend. Auch an dieser Stelle wird gerne mit verschiedenen Farbnuancen gearbeitet. Während die Grundlage durch weiße Gardinen gelegt wird, lassen sich hier Übergardinen oder Vorhänge in ganz unterschiedlichen Farbtönen variieren. Auch bei der Raffung gibt es verschiedene Wege. Schön ist es, wenn noch ausreichend Licht durch das Fenster kommt. So kommen die Gardinen ebenso wie der Raum gut zur Geltung.

Dunkle Übergardinen: Während die Grundlage durch weiße Gardinen gelegt wird, lassen sich hier Übergardinen oder Vorhänge in ganz unterschiedlichen Farbtönen variieren. (#03)

Dunkle Übergardinen: Während die Grundlage durch weiße Gardinen gelegt wird, lassen sich hier Übergardinen oder Vorhänge in ganz unterschiedlichen Farbtönen variieren. (#03)

Der Klassiker – die Jalousien

Es muss nicht immer viel Schnörkel sein. In Umfragen zeigt sich, dass viele Menschen bei der Dekoration ihrer Wohnung wieder zurück zum Minimalismus finden. Das heißt, sie verzichten bewusst auf den Einsatz von vielen Möbelstücken und Accessoires und setzen dagegen auf klare Farben und Formen. Das gilt auch für die Gardinen und Vorhänge. Daher kann sich auch bereits seit vielen Jahren ein echter Klassiker halten. Die Jalousien sind aus dünnem Stoff gefertigt und schmal gehalten. Sie lassen Licht durch, halten aber die Wärme draußen. Zudem können Sie ganz unterschiedlich eingestellt werden. Der Vorteil ist: Mit Jalousien lassen sich ebenfalls sehr zurückhaltende Akzente setzen. Denn auch diese gibt es inzwischen in verschiedenen Farbnuancen. Zudem ist die Anbringung, je nach gewähltem System, sehr einfach. Meist muss nicht einmal gebohrt werden.

Jolousien im Wohnzimmer: Die Jalousien sind aus dünnem Stoff gefertigt und schmal gehalten. (#04)

Jolousien im Wohnzimmer: Die Jalousien sind aus dünnem Stoff gefertigt und schmal gehalten. (#04)

Schmuck für die Gardinen

Gerade Menschen, die es eigentlich eher klassisch bei den Farben und Designs ihrer Gardinen mögen, sind oft auf der Suche nach einer Möglichkeit, dennoch einen kleinen Akzent zu nutzen. Ein toller Trend ist daher der Gardinenschmuck. Die Gardinenbrosche beispielsweise ist so konzipiert, dass sie auch dickere Stoffbahnen gut zusammenhalten kann. Gerne kommt zudem ein Raffhalter zum Einsatz. Hier gibt es ganz verschiedene Varianten. Die Schmuckstücke können schlicht oder auch mit glänzenden Steinchen versehen sein. Sehr beliebt sind Modelle in Form von Blumen, die gerade bei sehr schlichten und einfachen Gardinen gut zur Geltung kommen.

Gardinenschmuck ist immer ein Hingucker: Die Gardinenbrosche beispielsweise ist so konzipiert, dass sie auch dickere Stoffbahnen gut zusammenhalten kann. (#05)

Gardinenschmuck ist immer ein Hingucker: Die Gardinenbrosche beispielsweise ist so konzipiert, dass sie auch dickere Stoffbahnen gut zusammenhalten kann. (#05)

Die Gardinen sind so vielseitig wie der persönliche Geschmack und gerade daher sehr gut geeignet, um das Wohnzimmer richtig in Szene zu setzen.


Bildnachweise: © Fotolia:
#00 Vojtech Herout  – #02 slavun – #03 Photographee.eu – #04 imagophotodesign – #05 Vicktor Belicak

About Author

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

1 Kommentar

  1. Avatar

    Hey

    Gardinen sind wunderschön, schenken dem Raum eine warme, heimelige und fröhliche Note.
    Ich muss allerdings gestehen, dass ich mein neues Heim ausschließlich mit Jalousien ausgestattet habe.

    Ich ich so viele Jahre Gardinen gewaschen, ich hatte jetzt die Nase voll. Mein Stil ist eher modern, deshalb ist meine Lösung vollkommen in Ordnung.

    Die Staubfänger was Gardinen nun mal auch sind vermisse ich nicht wirklich.

Leave A Reply