„Zäune aus Polen 24“, „Komabud“, „Witkowski“ & Co.: Welche polnischen Zäune taugen wirklich?

0

„Zäune aus Polen 24“ ist einer der vielen Anbieter aus Polen, die sich den deutschen markt für Zäune in allen Schattierungen auf die Fahnen geschrieben haben. Die große Zahl der Anbieter legt nahe, dass die Deutschen gerne zum Zaunkauf über die Grenze fahren. Warum?

Der Preis ist sicher eines der Argumente. Doch die Deutschen sind auch sehr qualitätsbewusst. Halten die polnischen Zäune wirklich, was die zahllosen Webseiten versprechen? Wer hat die besten Zäune aus Polen?

Wieso kaufen die Deutschen Zäune aus Polen? 24 Gedanken zum Thema.

„Nie fuhren Deutsche lieber nach Polen als heute“ – so schrieb das Handelsblatt bereits vor längerer Zeit. Damals war Krisenzeit, heute ist auch Krise aber die Deutschen haben offenbar die Zeit zwischen den Krisen stets fleißig zum Shoppen hinter der Grenze genutzt.

Ganz gleich, ob „Metallzäune aus Polen“ oder die grenznahe polnische Zahnklinik, allen Anbietern wohnt eine magische Anziehungskraft auf die Deutschen inne.

Das Handelsblatt fragte damals Katarzyna Tietze vom Deutsch-Polnischen Verbraucherinformationszentrum in Frankfurt an der Oder. Frau Tietze konstatierte, dass sie eine steigende Anzahl an Anfragen bekomme – von verunsicherten deutschen Käufern.

„Kann man bedenkenlos einen in Polen gefertigten Gartenzaun bestellen?“, „Soll ich mir von einem polnischen Zahnarzt eine Brücke einsetzen lassen?“ und „Wie ist das mit der Garantie, wenn man in Polen einen Kühlschrank mit Mängeln gekauft hat?“

Ein Blick in das grenznahe Slubice lässt die Gedankenwelt der deutschen Shopper offenbar werden. Ein Zigarettenladen, der seinen Namen mit „Shop Billig“ sehr treffend gewählt hat und Verkaufsbuden, die mit „hier noch billiger“ werben, versetzen die anreisenden Deutschen offenbar in einen wahren Spar- und Kaufrausch.

Den zu erwartenden Arbeitsprozess stellt man ebenfalls vor und verspricht eine <strong>technische Zeichnung</strong> für die zu erstellende Zaun-Anlage. ( Foto: Shutterstock- bogdanhoda_)

Den zu erwartenden Arbeitsprozess stellt man ebenfalls vor und verspricht eine technische Zeichnung für die zu erstellende Zaun-Anlage. ( Foto: Shutterstock- bogdanhoda_)

Qualität in Polen: kann man Flachfernseher, Zaun und Zahnersatz kaufen?

Mit „Made in Poland“ erkennt man einen Qualitätslevel, der in ganz Europa akzeptiert ist, nicht nur im Land der Schnäppchenjäger. Flachfernseher für ganz Europa werden in Breslau montiert. Doch nicht nur Samsung und LG lassen in Polen fertigen.

Wer fürs Heim einen Zaun erwerben will, sollte sich die Anbieter genau ansehen. Unterschiede gibt es. „Zäune aus Polen 24“ klingt nach Online-Shopping im Zeitgeist, die Unternehmen hinter den klangvollen Website-Namen bringen teils ganz unterschiedliche Skills mit.

Die Firma Komabud im romantischen Witnica, 10km hinter der Grenze wirbt mit fast 25 Jahren Erfahrung. Die Testimonials auf der Webseite des Unternehmens überschlagen sich mit positiven Äußerungen. Öffentliche Bewertungen finden sich nicht.

Bei dem Unternehmen Witkowski im noch grenznahen Debno wirbt man ebenfalls mit 25 Jahren Erfahrung und Qualitätsmerkmalen in der Ausstattung: feuerverzinkt, pulverbeschichtet und in allen RAL-Farben zu haben. Klickt man auf den Menüpunkt „Referenzen“, tut sich allerdings nicht. Schade eigentlich, denn gerade Arbeitsbeispiele würden dem Sicherheit suchenden Auge gut tun.

Die Firma Hammerman in Gubin – direkt an der Grenze – zeigt auf Ihrer Webseite Arbeitsproben ihrer Zaun-Projekte in Deutschland. Das ist schon mal eine Möglichkeit, die Arbeit des Unternehmens kennenzulernen.

Den zu erwartenden Arbeitsprozess stellt man ebenfalls vor und verspricht eine technische Zeichnung für die zu erstellende Zaun-Anlage. Hier hat man also die Möglichkeit, das eigene Vorhaben mit dem Bauamt zu klären und Sicherheit zu erlangen.

Worauf sollte man bei Zäunen aus Polen achten?

Eines der Testimonials auf der Webseite von Komabud weist hier den Weg: „Standards wurden eingehalten“ und „die Qualität der Komponenten war noch besser“. Die Frage nach den Standards führt unweigerlich zu Vorschriften, die in Deutschland für den Zaunbau gelten.

Einfriedungspflichten regeln den Zaunbau in Deutschland.   ( Foto: Shutterstock-  Dariusz Jarzabek )

Einfriedungspflichten regeln den Zaunbau in Deutschland. ( Foto: Shutterstock- Dariusz Jarzabek )

Gibt es Einfriedungspflichten?

Einfriedungspflichten regeln den Zaunbau in Deutschland. Wie hoch ein Zaun werden darf und ob überhaupt ein Zaun errichtet werden darf, wird vom Bauamt festgelegt bzw. entschieden. Teilweise besteht sogar die Pflicht zur Errichtung eines Zauns, die sogenannte Einfriedungspflicht.

Das Bauamt schreibt teilweise auch das Material vor, welches für den Zaun verwendet werden muss. Doch die Fragen sind vielfältig und sind vor allem in Deutschland zu klären, bevor man den Zaun in Polen ordert.

  • Wie hoch darf ich einen Zaun bauen?
  • Ist ein Zaun eine bauliche Anlage?
  • Wer ist verpflichtet einen Zaun zu ziehen?
  • Wie hoch muss ein Zaun sein?
  • Ist eine Stützmauer eine bauliche Anlage?
  • Wer muss das Grundstück Einfrieden?

Die Vorschrift ATC DIV 18320

Zaunbauarbeiten wurden 2019 in die ATV DIN 18320 Landschaftsbauarbeiten aufgenommen. Wer in Deutschland einen Auftrag nach VOB vergibt, kann sich sicher sein, dass bei der Ausführung der Arbeiten die Vorschrift ATV DIN 18320 zugrunde gelegt wird.

Die ATV DIN 18320 vermeidet Missverständnisse zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer. Von Standhöhe über Bespannungshöhe und Pfostenhöhe oder Bodenfreiheit wird hier definiert, was die Begriffe an Leistungsmerkmalen mit sich bringen.

Im Anhang der ATV DIN 18320 zeigen Zeichnungen sehr klar, welche Interdependenzen zwischen den Fachbegriffen bestehen. Wer seinen Zaun mit Tor- und Türanlagen ausstattet, wird auch hier komfortabel mit Normierungen unterstützt. Von der lichten Weite über die Öffnungsbreite bis hin zur Gesamtbreite der Tore und Türen wird Einheitlichkeit und Verbindlichkeit geboten.

Wer fürs Heim einen Zaun erwerben will, sollte sich die Anbieter genau ansehen.  ( Foto: Shutterstock-Hecos)

Wer fürs Heim einen Zaun erwerben will, sollte sich die Anbieter genau ansehen. ( Foto: Shutterstock-Hecos)

Verhandeln in Polen: wie bekomme ich, was ich brauche?

Wer nach Polen fährt, um einen Zaun zu kaufen, hat meist recht klare Vorstellungen, was er haben möchte. Teils sind dies Gegebenheiten, die aus der Situation mit dem eigenen Haus und Grundstück erwachsen.

Teils sind es preisliche Vorstellungen oder Wünsche zur Abwicklung wie Liefertermine oder die Einhaltung von deutschen Vorschriften. In Polen ist es nicht anders als in anderen Ländern: die Sprache setzt eine Barriere und die Gepflogenheiten ergeben ein Übriges.

Wie kann man diese Barrieren überwinden? Die Sprachbarriere wird sicher von den polnischen Geschäftsleuten gangbar gemacht. Wer verkaufen will, wird die Sprache seiner Kunden erlernen. Insofern ist hier wenig an Problemen zu erwarten.

Beim Kauf eines Zauns in Polen können jedoch auch unterschiedliche Mentalitäten zu Missverständnissen führen. Dies kann die Interpretation von Fachbegriffen betreffen oder Ansichten darüber, was „normal“ ist. Dieses Thema ist nicht neu und löblicherweise bietet hier gerade die sehr grenzferne Industrie- und Handelskammer Krefeld eine Hilfestellung an.

Der IHK Pocket-Guide Polen vermittelt Interkulturelle Kompetenz und ist eigentlich für Unternehmer gedacht.

Doch gerade auch Privatleute können und sollten sich hier einlesen, denn wer in Polen einen Zaun zum Kauf anbietet, ist eben auch Unternehmer und genau deren Mentalität ist hier beschrieben. Die Autorin, Kornelia Golombek ist seit 1989 im interkulturellen Sektor tätig, spricht Polnisch, Deutsch, Englisch und Russisch und ist in der polnischen und der deutschen Kultur zu Hause.

Unser Fazit ist ganz eindeutig: ja, polnische Zäune taugen wirklich – wenn Sie Ihre Wünsche klar artikulieren.  ( Foto: Shutterstock- KAY4YK )

Unser Fazit ist ganz eindeutig: ja, polnische Zäune taugen wirklich – wenn Sie Ihre Wünsche klar artikulieren. ( Foto: Shutterstock- KAY4YK )

Fazit: Taugen Zäune in Polen wirklich?

Unser Fazit ist ganz eindeutig: ja, polnische Zäune taugen wirklich – wenn Sie Ihre Wünsche klar artikulieren. Die polnischen Metallbau-Unternehmen haben großes Interesse, Qualität zu liefern und ihren guten Ruf zu bewahren. Für klare Vorgaben ist man dort sehr dankbar.

Klären Sie Ihr Zaunbauprojekt auch mit deutschen Behörden im Vorfeld. Das Bauamt ist per se immer involviert. So haben Sie eine reelle Chance, zu günstigem Preis Ihren Zaun in Polen zu erstehen.

Noch ein Tipp gefällig?

Warum sehen Sie sich nicht einen oder mehrere Betriebe in Polen vor Ort an? Das könnten Sie mit einem Kurzurlaub in der Preußischen Seenplatte, einer Seenlandschaft in der Woiwodschaft Ermland-Masuren in Polen verbinden.

About Author

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply